| 10.00 Uhr

Zweijähriger in Moers verletzt
Vater soll nach Unfall auf Radfahrer losgegangen sein

Polizei in Moers nimmt Vater nach Angriff fest
Polizei in Moers nimmt Vater nach Angriff fest FOTO: Christoph Reichwein
Moers. In Moers ist ein Radfahrer mit einem Kinderwagen zusammengestoßen. Dabei wurde ein Zweijähriger leicht verletzt. Der Kindsvater soll den Radfahrer nach dem Unfall geschlagen haben. 

Die Mutter des Kindes hatte mit dem Kinderwagen am Montagmittag gegen 12.45 Uhr die Homberger Straße an einer Fußgängerampel betreten. Auf der Straße war zur selben Zeit der 30-jährige Radfahrer aus Duisburg in Richtung Moerser Innenstadt unterwegs. An der Ecke Klever Straße stieß er mit dem Kinderwagen zusammen, berichtet die Polizei. Wie die Behörde am Nachmittag mitteilte, war der 30-Jährige unmittelbar vor dem Zusammenstoß einer Radfahrerin ausgewichen und daraufhin ins Straucheln geraten. 

Nach Angaben der Polizei kam während der Unfallaufnahme der Vater des Kindes, ein 43-Jähriger aus Moers, hinzu und griff den Radfahrer an. Nach Angaben der Polizei soll der Mann dem Radfahrer ins Gesicht geschlagen haben. Daraufhin sei er vorläufig festgenommen worden. Der 30-jährige Radler trug eine Platzwunde davon.

Nachdem sich der Vater des Kindes beruhigt hatte, durfte er gehen. Der Junge wurde bei dem Unfall leicht verletzt, vor Ort in einem Rettungswagen behandelt und anschließend zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht. 

(sef)