| 00.00 Uhr

Moers
Moerser (23) stirbt bei Arbeitsunfall in Issumer Kieswerk

Moers. Ein 23 Jahre alter Moerser ist bei einem Arbeitsunfall in Issum gestorben. Der Mann kam am vergangenen Samstag um, teilte die Polizei gestern mit.

Er arbeitete ersten Erkenntnissen zufolge am laufenden Förderband. Dabei kam er vermutlich mit dem Arm in das Band. Das hat ihn eingezogen und ihn mit seinem Oberkörper in der Anlage eingeklemmt. Drei weitere Mitarbeiter versuchten noch, zu helfen und ihren Kollegen aus der Anlage zu befreien, schafften das allerdings nicht. Der Notarzt konnte nur noch den den Tod des jungen Mannes feststellen.

Einer der drei Ersthelfer war Bernd-Robert Gossens, Geschäftsführer des Kieswerks in Issum. Auch für ihn ist der Vorfall ein Schock: "Nach so einem Unfall produziert man nicht einfach weiter. Die Anlage bleibt jetzt erst mal abgestellt." Die beiden anderen Ersthelfer habe er nun bis auf Weiteres von ihrer Arbeit freigestellt. Sie befinden sich derzeit in psychologischer Betreuung. Für die Angehörigen des 23-Jährigen wurde der Opferschutz eingeschaltet, um mit ihnen zu sprechen.

(see)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.