| 17.19 Uhr

Beschluss im Rat
Moerser Bürger zahlen bald höhere Hundesteuer

Beschluss im Rat: Moerser Bürger zahlen bald höhere Hundesteuer
In Moers müssen die Bürger für die Hundesteuer künftig mehr berappen. FOTO: Klaus Dieker/RP
Moers. Die Stadt Moers bittet ihre Hundehalter zur Kasse. Pro Hund werden ab 2017 zehn Euro pro Jahr mehr fällig.

Das hat der Hauptausschuss Mittwoch mit den Stimmen von SPD, Grünen, Grafschaftern und Linken beschlossen. Gegen den Vorschlag stimmten CDU und FDP. Mit den neuen Steuersätzen schließt die Stadt Moers zu den Spitzenreitern bei der Hundesteuer in NRW uf. Dazu zählen Hagen mit 180 und Wuppertal mit 160 Euro pro Hund.

In Moers werden es künftig 120 Euro im Jahr für den ersten Hund sein. Bei zwei Hunden werden 136,50 und bei drei Hunden 153 Euro pro Tier fällig. Die Erhöhung der Hundesteuer hatte der Rat bereits vor vier Jahren im Rahmen der Haushaltssicherung beschlossen.

CDU und FDP forderten jedoch, auf die Umsetzung der Maßnahme zu verzichten, da die Zahl der Hunde in Moers inzwischen von 5600 auf 6490 Hunde gestiegen sei und somit auch mehr Geld in die Kassen komme. Die Steuererhöhung soll 90 000 Euro zusätzlich einbringen.

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beschluss im Rat: Moerser Bürger zahlen bald höhere Hundesteuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.