| 00.00 Uhr

Moers
Moerser Fraktion "Die Linke" steht vor der Selbstauflösung

Moers: Moerser Fraktion "Die Linke" steht vor der Selbstauflösung
Brigitte Hübel, Fraktion "Die Linke". FOTO: Die Linke
Moers. Zwei Fraktionsmitglieder wollen das dritte Fraktionsmitglied und sämtliche sachkundigen Bürger aus der Fraktion ausschließen. Von Jürgen Stock

Der Vorsitzende der Fraktion der Linken, Heiner Napp und seine Stellvertreterin Brigitte Hübel, haben beschlossen sämtliche sachkundigen Bürger aus der Fraktion auszuschließen. Zur Begründung heißt es in einem Papier, das Napp gestern veröffentlichte: "Grund ist die fehlende Loyalität zur Mehrheit der Ratsfraktion der Linken. Nach dem Wechsel des Fraktionsvorsitzes im Oktober des vergangenen Jahres war aus den Reihen der Sachkundigen Bürger stetig eine eher durch persönliche denn sachliche Gründe bedingte Opposition gegen die neue Fraktionsspitze offen erkennbar. Dies erschwert bis heute eine zielgerichtete Arbeit unserer Ratsfraktion. Deshalb haben die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Hübel und ich uns nach langer Überlegung zu diesem harten, aber in unseren Augen zwingend notwendigen Schritt entschlossen."

Im Gespräch mit unserer Redaktion geht Napp sogar noch weiter. Nach der nächsten Ratssitzung werde seine Fraktion Gabi Kaenders, die noch bei der jüngsten Landtagswahl als Kandidatin ein gutes Ergebnis für die Linke erzielt hatte, aus der Fraktion ausschließen.

Ob Napp und seine Gefährtin Hübel ihr Vorhaben in die Tat umsetzen können, ist allerdings höchst fraglich. Denn über die Abberufung von sachkundigen Bürgern entscheidet allein der Rat, wie Bürgermeister Christoph Fleischhauer auf Anfrage bestätigt. Und der muss dem Antrag der beiden Linken ohne Gegenstimme zustimmen.

Heiner Napp, Fraktion "Die Linke". Gabi Kaenders, Fraktion "Die Linke". Heiner Napp, Fraktion "Die Linke". Gabi Kaenders, Fraktion "Die Linke". FOTO: Linke

Damit aber ist nicht zu rechnen. Gabi Kaenders wird das Vorhaben stoppen. Wahrscheinlich werden sich auch noch andere Ratsmitglieder gegen Napp und Hübel stellen.

Welche Zukunft die beiden dann noch bei den Linken hätten, ist offen. Die Ortspartei steht mehrheitlich hinter Kaenders. Auch der Kreisverband weiß trotz inhaltlicher Differenzen, was er an seiner Vorzeige-Linken Kaenders hat. Nachdem der Ortsverband der Linken sich vor kurzem mit neun gegen vier Stimmen hinter Kaenders gestellt hatte, können Napp und Hübel nicht einmal beanspruchen, für die Linke zu sprechen. Die beiden putschen gegen die eigene Partei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moerser Fraktion "Die Linke" steht vor der Selbstauflösung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.