| 00.00 Uhr

Moers
Moerser gewinnt Deutschen Hörbuchpreis

Moers: Moerser gewinnt Deutschen Hörbuchpreis
Raphael D. Thöne hat den Hörbuchpreis gewonnen. FOTO: Dieker
Moers. Der Komponist Raphael D. Thöne hat die Jury mit der Komposition zum Hörspiel "WIR" überzeugt.

Mit der Gesamtkomposition zum Hörspiel "WIR" gewinnt der Moerser Komponist und Dirigent Raphael D. Thöne in der Kategorie "Bestes Hörspiel" den renommierten deutschen Hörbuchpreis.

Für die Entscheidung wesentlich ist laut Jury die "monumental orchestrierte Musik Raphael D. Thönes mit ihren perfekten Tempo- und Klangwechseln. Bombastisch und behutsam, betörend und ernüchternd. Perfektes Hör-Kino".

Der promovierte Komponist, der bereits mehrere Musicals und Filmproduktionen erfolgreich vertonte, ist Dozent der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Sprecher des Instituts für Rock/Pop/Jazz. Er lehrt dort Musiktheorie, Gehörbildung, Jazztheorie und Komposition.

Das Hörspiel "WIR" basiert auf dem gleichnamigen dystopischen Roman von Jewgenij Samjatin aus dem Jahr 1920. Es erzählt die Geschichte eines Konstrukteurs und einer Revolutionärin in einer unwirklich verstörenden und modernen Welt eines anonymen Allmacht-Staates. Das berühmte Werk des russischen Autors gilt als Vorlage für George Orwells "1984" und wirkt bis in die heutige Zeit.

Den Auftrag für das siegreiche Hörspiel des erhielt Thöne vom SWR. Die Komposition ist eingebettet in Dialoge exzellenter Sprecher unter der Regie von Christoph Kalkowski. Die Einspielung des groß instrumentierten Orchesterwerkes erfolgte durch das Radio-Sinfonieorchester des SWR. Neben Orchestermusik mischen sich in die Utopie auch moderne Synthesizerklänge und Rhythmen, die den bis heute politisch aktuellen Stoff des Werkes zeit- und genreunabhängig werden lassen. Das bereits im WDR ausgestrahlte Hörspiel ist im Handel auf CD erhältlich. Die festliche Preisverleihung findet am Dienstag, 8. März, im WDR Funkhaus Köln im Klaus-von-Bismarck-Saal statt und eröffnet offiziell das Literaturfestival Lit.Cologne. Götz Alsmann moderiert die Veranstaltung in einer Live-Übertragung im Radio auf WDR 5, hr2-kultur, NDR Kultur, SR, SWR2 und Bayern 2 Nord (DAB+).

Im WDR Fernsehen wird die Verleihung am Donnerstag, 10. März, ab 23.25 Uhr zu sehen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moerser gewinnt Deutschen Hörbuchpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.