| 00.00 Uhr

Moers
Moerser Jury kürt das beste Jugendbuch 2016/2017

Moers. Die Moerser Jugendbuch-Preisträger stehen fest. Bestes Jugendbuch des Jahres 2017 ist der Roman "Conversion - Zwischen Tag und Nacht" von C.M. Spoerri sowie Jasmin Romana Welsch. So hat die diesjährige Moerser Jugendbuch-Jury entschieden. In der Moerser Bibliothek ging es gestern Abend bei der Abschlussparty fast wie bei den Oscar-Verleihungen in Hollywood zu. Organisiert wurde die Veranstaltung, die Bürgermeister Christoph Fleischhauer eröffnete, vom 20-köpfigen Vorbereitungsteam, das auch die Buchtitel ausgewählt hatte. Die Party fand zum 20. Mal statt.

200 Mädchen und Jungen aus Moerser Schüler haben in den vergangenen Monaten 20 Jugendbücher gelesen und bewertet. Insgesamt hatten sie 7496 Seiten zu lesen. Neun Schüler haben sogar alle Bücher gelesen. "Ihr seid Botschafter für das Lesen", betonte denn auch Bibliotheksleiterin Eva Schmelnik.

Zu den besten drei Jugendbüchern der Lesesaison 2016/2017 gehörten auf dem zweiten Platz Virginia Boecker mit "Witch Hunter" und Ursula Poznanski mit "Elanus" auf dem dritten Platz. Durch das Programm führten die beiden Orga-Mitglieder Imke Wellessen und Patrick Stenzel. Lob gab es vom Bürgermeister. "Es ist für Autoren wichtig, dass sie gelesen und geehrt werden", sagte Christoph Fleischhauer.

(aka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moerser Jury kürt das beste Jugendbuch 2016/2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.