| 00.00 Uhr

Moers
Moerser Künstler malen den Sommer

Moers. Die Moerser Kunstgalerie "Peschkenhaus" zeigt bis Sonntag Werke, die bei den VHS-Sommerakademien 2013 und 2014 entstanden. Ende Juni starten an der Volkshochschule die nächsten Kurse. Von Peter Gottschlich

Die Teilnehmer der Sommerakademie der Volkshochschule haben auf ihren Bildern den Sommer festgehalten. Wer die Bilder betrachtet, der hat schnell das Gefühl, den Duft Blumen wahrzunehmen. Blumenmeer, Hortensien oder Garten heißen beispielsweise die Bilder, die die Teilnehmer der Sommerakademie im Peschkenhaus präsentieren. Zu sehen sind sie noch bis zum Sonntag. Sie entstanden bei den Veranstaltungen der Volkshochschule der Jahre 2013 und 2014. Die Bilder spiegeln die kreative Atmosphäre wider, die während dieser Veranstaltungen herrscht. In drei Kursen leben und arbeiten jeweils zehn Teilnehmer im Garten von Jörn Kempfer zusammen.

Der Garten liegt im Teilstück der Römerstraße zwischen der Homberger und der Essenberger Straße. Im ersten Kurs, der immer in der ersten Woche der Sommerferien startet, beschäftigen sie sich mit der Natur. Blumen und Gärten stehen im Fokus. Gemalt werden aber auch Menschen und Köpfe. Dabei setzen sie auf verschiedene Techniken, zum Beispiel Acryl oder Gouache. Im zweiten Kurs arbeiten die Teilnehmer abstrakter und experimenteller, wobei wiederum Motive aus der Natur im Mittelpunkt stehen, die sie im Garten von Jörn Kempfer erleben und wahrnehmen können. Im dritten Kurs gestalten die Teilnehmer Skulpturen aus Naturstein, Gasbeton oder Gips, wobei sie erneut meistens auf Motive der Landschaft zurückgreifen.

Die schönsten Werke der Sommerakademien sind ein gutes halbes Jahr später im Peschkenhaus zu sehen. Dabei gab es eine Ausnahme im Jahr 2014. Die Bilder und Skulpturen der Akademie 2013 wurden nicht ausgestellt, weil die Galerie an Meerstraße eine große Baustelle war. Die interessantesten Werke sind diesmal zusammen mit denen der Akademie 2014 ausgestellt. "Die Sommerakademie 2013 ist fast zwei Jahre her", erklärte Kempfer, als am Samstag die Ausstellung vor 60 Besuchern eröffnet wurde. Da sei die besondere Atmosphäre schon fast vergessen, fand der Künstler, der an der Akademie der Künste in Berlin studiert hatte. Trotzdem können Interessierte ein bisschen diese Atmosphäre erspüren, wenn sie die Ausstellung in der Moerser Galerie besuchen.

Dazu lädt Kursleiter Kempfer am Donnerstag und Freitag, jeweils von 17 bis 19 Uhr, zu einem Workshop Malerei ins Peschkenhaus einlädt. Außerdem startet schon bald die Anmeldung zur nächsten 16. Sommerakademie im Garten an der Römerstraße. Der erste Kurs beginnt am 29. Juni.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moerser Künstler malen den Sommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.