| 00.00 Uhr

Moers
Moerser Musiksommer fördert junge Talente in Meisterkursen

Moers. Alle zwei Jahre findet die intensive Workshop-Woche statt. Ab Freitag treten Sänger aus aller Welt in einem Lied-Wettbewerb an. Von Anja Katzke

Thomas Großekathöfer verbringt gerade eine sehr intensive Ferienwoche in Moers: Er ist eines von zehn jungen Talenten, die am Meisterkursus im Rahmen des Moerser Musiksommers teilnehmen. "Es ist schön, sich einmal eine Woche lang intensiv auf das Instrument konzentrieren zu können", erklärt er, warum er in den Ferien von Langenberg nach Moers kam. "Außerdem trifft man hier interessante Leute, die Lust auf Klassik haben."

Der Moerser Musiksommer, den Dr. Christiane Schumann 1992 installiert hat, findet dieses Jahr zum 13. Mal statt. Gefördert wird diese kammermusikalische Woche durch die Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein. Als Dozent für den Meisterkursus für junge Klaviertalente konnte Christiane Schumann Professor Piotr Oczkowski, Konzertpianist und Dozent an der Hochschule für Musik in Detmold, gewinnen. "Das Niveau der Teilnehmer ist sehr hoch", betonte Oczkowski gestern im Gespräch mit der RP.

Das verwundert nicht: Die jungen Leute im Alter von 15 bis 29 Jahren studieren bereits und spielen ihr Instrument seit vielen Jahren. "Der Meisterkursus bietet die wunderbare Gelegenheit, fünf Tage intensiv mit den jungen Leuten zu arbeiten. Wir können uns Zeit für die Details nehmen", erklärt der Dozent. Piotr Oczkowski kommt gerne nach Moers, zwei Konzerte hat er in der Grafenstadt schon selbst gegeben. "Moers ist aber auch die erste deutsche Stadt, die ich kennengelernt habe, als ich aus Südamerika kam", erzählt der Pianist. Höhepunkt der Meisterkurs-Woche ist ein Konzert am Freitag, 31. Juli, 19.30 Uhr, im Martinstift, in dem die Nachwuchs-Pianisten ihre Fortschritte vor Publikum präsentieren.

Der Moerser Musiksommer geht anschließend nahtlos weiter - und zwar mit einer Premiere: Erstmals findet ab Freitag ein Liedwettbewerb statt. Mehr als 20 Duos, die aus Deutschland, aber auch aus Lettland, Taiwan, Frankreich und der Ukraine stammen, haben sich um die Teilnahme beworben. "Gerechnet hatten wir mit acht", freut sich Christiane Schumann über die Resonanz. Jurymitglied neben Schumann als künstlerische Leiterin ist Arnulf von Arnim, Professor an der Folkwang-Hochschule. Das Konzertpublikum kann das Wettbewerbs-Finale in der Matinee am Sonntag, 2. August, 11 Uhr, im Martinstift in Moers live miterleben.

Zu beiden Konzerten gibt es noch Eintrittskarten à zwölf Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moerser Musiksommer fördert junge Talente in Meisterkursen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.