| 00.00 Uhr

Moers
Musiktalente präsentieren eigene Songs

Moers. Moving Moers: Bei "Open Stage" auf dem Altmarkt standen vier junge Solokünstler auf der Bühne. Von Peter Gottschlich

"Jugendliche sollen eine Bühne haben, auf der sie ihr musikalisches Talent der Öffentlichkeit präsentieren können." So beschrieb Beatrix Wirbelauer vom Kulturbüro die Idee, die hinter "Open Stage - die Jugendbühne" steht. Im Rahmen von Moving Moers war die Jugendbühne auf dem Altmarkt aufgebaut. Vier Jugendliche zeigten sich jeweils eine halbe Stunde lang. Sie trugen vor allem eigene Songs vor, zum Teil auf Deutsch und zum Teil auf Englisch, während zwischen 20 und 30 Jugendliche zuhörten.

Sie sangen über Liebe und Glück. Manchmal beleuchteten sie auch kritisch die Gesellschaft. Kira intonierte am Keyboard beispielsweise ihr poppiges Lied "Verliebt ins Leben", in dem sie von ihrer jugendlichen Lebensfreude berichtet. Die 17-jährige Neukirchen-Vluynerin, die gerade am Julius-Stursberg-Gymnasium ihr Abitur abgelegt hat, besang dann die "Road to Happiness" oder das "Fliegen". Später schlug sie nachdenklichere Töne an, etwa im Lied "Keep Talking". Darin schaut sie auf die eigene Facebook-Generation, die zu allem etwas zu sagen hat, selbst wenn es manchmal besser sei, zu schweigen.

Sie war wie die anderen drei Künstler vom Rock-It-Team für "Open Stage" ausgewählt worden. "Die Kerngruppe besteht aus 15 Jugendlichen", berichtete Jons Heiner, der als Kulturreferent des Bollwerks "On Stage" federführend organisiert. "Zum größeren Kreis zählen 100, die zwischen 14 und 25 Jahren alt sind." Sie wählten nicht nur Künstler aus Moers aus, sondern auch aus benachbarten Städten, wie Kira aus Neukirchen-Vluyn oder Hannah Stienen aus Duisburg-Trompet, die als zweite auf der Minibühne stand. Bei der dritten Ausgabe von "On Stage" traten nur Solokünstler auf. Dabei verbarg sich selbst hinter "Staubelephanten" ein Solokünstler. Er spielte in der zweiten Halbzeit von "On Stage", wie Noah. Bei der ersten und zweiten Ausgabe hatte es auch Bands mit zwei Personen gegeben, etwa Sänger und Drummer. "Eine größere Band kann auf der Minibühne nicht spielen", sagte Jons Heiner.

Schließlich kann es bei einem Freiluftfestival regnen. Dann sind die Musiker froh, wenn sie ihre Instrumente unter einem Dach trocken halten können. Nachmittags sah es lange nach Regen aus. Aber es blieb trocken. So konnte Hannah Stienen beispielsweise ihr Lied "City from above" singen, in dem sie sich Gedanken über die Bedeutung der Menschen macht. "Ich habe gerade Abitur gemacht", erzählte die 18-jährige Gitarristin und Sängerin. "Ich komponiere seit sechs Jahren. Ab Herbst will ich Musik an der Folkwang-Hochschule in Essen studieren. Open Stage bietet eine schöne Bühne für Jugendliche."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Musiktalente präsentieren eigene Songs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.