| 00.00 Uhr

Moers
Nachtwächter führen durch die Grafenstadt

Moers. Auch abends ist die wechselhafte Moerser Geschichte gut sichtbar: Am Freitag, 3. November, lädt Erika Ollefs zur Nachtwächterführung ein. Start ist um 18 Uhr am Denkmal von König Friedrich I. auf dem Neumarkt. Die Gästeführerin schlüpft dann in die Rolle der früheren Ordnungshüter und erzählt spannende wie lustige Geschichten aus der Moerser Vergangenheit. Die Nachtwächter hatten damals unter anderem die Aufgaben, die befestigte Stadt zu sichern und für Ruhe zu sorgen.

Am Sonntag, 12. November, um 17 Uhr gibt es eine weitere Nachtwächterführung. Das frisch sanierte "Geleucht" auf der Halde Rheinpreußen können Teilnehmer der Führung am Samstag, 4. November, erleben. Sie beginnt um 18.30 Uhr am Clubhaus der "Freien Schwimmer", Römerstraße 790. Gästeführer Karl Brand erläutert die Hintergründe zu dem Werk des Künstlers Otto Piene. Er hatte die überdimensionale Grubenlampe geschaffen, um an die industrielle Vergangenheit der Region mit Kohle und Stahl zu erinnern.

Für die rund zweistündige Tour benötigen die Teilnehmenden festes Schuhwerk und eine Lampe. Zudem ist eine gute Kondition nötig. Anmeldungen: Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 02841 882260. Teilnahme an den Führungen: Vier (Nachtwächter) und fünf (Geleucht) Euro für Erwachsene. Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren zahlen die Hälfte. Weitere Infos unter "www.moers.de" .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Nachtwächter führen durch die Grafenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.