| 00.00 Uhr

Moers
Nachwuchs-Filmer besuchen den Bürgermeister

Moers. Kinder aus Repelen haben im Rahmen des "Kluturrucksacks" eine Dokumentation gedreht und Christoph Fleischhauer interviewt.

Bürgermeister Christoph Fleischhauer hat schon oft Interviews gegeben, aber jetzt hat ihn die bisher jüngste Filmcrew besucht. Kinder aus Repelen haben im Rahmen des "Kulturrucksacks NRW" an einem Workshop teilgenommen und einen Dokumentarfilm über ihren Stadtteil gedreht. Er trägt den Titel "Zeig Deine Stadt". Die Kinder besuchen regelmäßig die Offene Einrichtung für Kinder "Repelener Kids" und die Bibliothekszweigstelle Repelen. Die beiden Einrichtungen führen das Filmprojekt mit dem Düsseldorfer Kulturverein AKKI und dem Kulturbüro Moers durch.

"Die Kinder sind hochmotiviert und besonders engagiert bei den Multimedia-Anwendungen", berichtete Volker Kuinke, Leiter der Bibliothekszweigstelle. Die Mädchen und Jungen haben in der Projektzeit die Feuerwehr, die Polizei, die Kirche St. Martinus, einen Dönerladen und natürlich die Bibliothekszweigstelle besucht. Die Interviewfragen durften sie selbst entwickeln und vor der Kamera stellen.

Das anfängliche Lampenfieber war beim Besuch beim Bürgermeister nach ein paar Interviewfragen schnell verschwunden. Auch für Bild und Ton waren die Kinder zuständig. "Schön, dass ihr euch so engagiert. Ihr seid mittendrin im Kulturgeschehen der Stadt Moers", lobte Bürgermeister Fleischhauer das Engagement. Als kleine Belohnung schenkte das Stadtoberhaupt den jungen Dokumentarfilmern Schokoosterhasen, die ihm die Beschicker der Stände auf dem Wochenmarkt vorher für die Kinder mitgegeben hatten.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW hat den Kulturrucksack 2011 initiiert, das kulturelle Bildungsangebote an außerschulischen Lernorten fördert. Die Kommunen erhalten Fördermittel, um speziell Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren attraktive, altersgemäße Kultur-Angebote bereitzustellen. Das Kulturbüro Moers koordiniert die Angebote des Kulturrucksacks in der Stadt. Dieses Jahr finden hier noch zehn weitere Projekte statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Nachwuchs-Filmer besuchen den Bürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.