| 00.00 Uhr

Rheurdt
Neue Grundschule in Rheurdt wird am Montag eröffnet

Rheurdt. Am kommenden Montag haben die Mädchen und Jungen der St.-Martinus-Grundschule ihren ersten Unterrichtstag im Gebäude am Meistersweg. Am ehemaligen Standort der Hauptschule werden nun die bislang getrennten Klassen der Rheurdter und Schaephuysener Schulgebäude zusammengeführt. Der Umzug hatte sich wegen einigen Gewerken um ein paar Wochen verzögert, ursprünglich war er für den Montag nach den Herbstferien geplant gewesen. In den vergangenen Monaten war das Hauptschulgebäude umgebaut worden und ist nun auch für die Erfordernisse der Inklusion geeignet.

Dies sei auch einer der Gründe, warum die Rheurdter Verwaltung sich nicht einer Klage gegen das Land NRW anschließen wird, bei der es um die Kosten der Inklusion geht. Im Kreis Kleve werden sich die Städte Geldern und Kevelaer an der Klage beteiligen. Es geht darum, die Landesregierung bei den Kosten für die Umsetzung der Inklusion in die Pflicht zu nehmen.

Unterm Strich, erläutert Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen, wäre eine solche Klagebeteiligung im Vergleich zu den Summen, die dadurch erzielt werden könnten, schlicht zu aufwendig. Das neue Schulgebäude sei bereits barrierefrei und inklusionstauglich gebaut worden.

Mit dem Start des neuen Schulbetriebs am Meistersweg werden die beiden Schulstandorte am Schulweg in Rheurdt und an der Hauptstraße in Schaephuysen obsolet. Die beiden Grundstücke sollen vermarktet werden. Das Aus für die alten Grundschulen hatte bei vielen Bürgern Bedauern und Kritik ausgelöst. Vor allem angesichts der Entwicklung der Schülerzahlen hatte sich die Politik jedoch letztlich für die Zusammenlegung an einem Standort entschieden.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Neue Grundschule in Rheurdt wird am Montag eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.