| 00.00 Uhr

Rheurdt
Neue Rückenplakette für Rheurdter Festkette

Rheurdt: Neue Rückenplakette für Rheurdter Festkette
Präsentieren die neuen Kettelelemente: (v.l.) Frank Smitmans (Volksbank), Julian Thielmann (Adjutant) Winfried Hammans (Festkettenträger 2017), Maurice Büchner (Adjutant) und Klaus Tißen (Vereinsgemeinschaft). FOTO: seybert/Volksbank
Rheurdt. Der Platz zum Eingravieren der Kettenträger war knapp geworden. Spende der Volksbank an der Niers. Von Josef Pogorzalek

Die Festkette der Rheurdter Vereinsgemeinschaft ist "fit" für die Zukunft. Sie wurde nicht nur mit zusätzlichen Kettengliedern versehen, sondern auch mit einer Plakette als Rückenteil. Die Verlängerung war aus Platzgründen nötig geworden: Jedes Jahr wird der Name des Tägers in eines der Kettenglieder eingraviert.

Nach 20 Jahren war die Kette einfach "voll". "Jetzt haben wir für die nächsten 20 Jahre Ruhe", sagt Klaus Tißen, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft. Die Volksbank an der Niers hat die Erweiterung der Kette mit einer Spende unterstützt. Für den Rest der erheblichen Ausgaben ist die Vereinsgemeinschaft aufgekommen. Die Kette besteht aus Silber. "Die Erweiterung hat mehr gekostet als die komplette Anschaffung vor 20 Jahren", berichtet Klaus Tißen.

Angefertigt wurden die neuen Kettenteile in der Gold- und Silberschmiede van Ooyen in Kevelaer - eine Werkstatt, die sich um die Königsketten etlicher Schützenvereine kümmert und auch den Bischofsstab für den neuen Xantener Weihbischof Rolf Lohmann angefertigt hat. Die neue Rückenplakette der Festkette zeigt auf der einen Seite das Wappen von Rheurdt, auf der anderen Seite den im Burgerpark stehenden Vereinsbaum. "Er ist das äußere Zeichen der Vereinsgemeinschaft", sagt Tißen.

1996 hatten Theo Tißen, Bürgermeister Willi-Peter Odendahl und der damalige Gemeindedirektor Karl-Heinz Rickers beschlossen eine Vereinsgemeinschaft ins Leben zu rufen, um die traditionelle Pfingstkirmes aufrecht zu erhalten. Bis dahin war die St-Nikolaus-Bruderschaft alleinige Ausrichterin gewesen. 1997 gründete sich die Vereinsgemeinschaft. Seither wird jedes Jahr ein Festkettenträger ernannt - eine Auszeichnung für das ehrenamtliche Engagement zugunsten der Gemeinde.

Aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens stellten die Pfadfinder St. Nikolaus Rheurdt mit Winfried Hammans in diesem Jahr den Festkettenträger. Der nächste wird im März 2018 bekanntgegeben. Egal, wer es wird - er oder sie wird eine größere Last schultern müssen als die Vorgänger: Durch die Verlängerung sei die Festkette jetzt 1,2 Kilogramm schwer geworden, sagt Klaus Tißen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Neue Rückenplakette für Rheurdter Festkette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.