| 00.00 Uhr

Moers
Neue Studie: Migranten fühlen sich wohl in Moers

Moers. Wie leben Zuwanderer und einheimische Wohnbevölkerung in Moers zusammen? Dieser Frage ist das Moerser Amt für Statistik nachgegangen und hat in Moers in den vergangenen Monaten eine Umfrage gestartet. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor, die Statistiker Axel Stender im Integrationsausschuss vorstellte. Demnach leben, unabhängig von der Herkunft, mehr als 80 Prozent der Befragten gerne oder sehr gerne in Moers. Wenig signifikante Unterschiede gab es teilweise auch bei den Antworten auf die Frage: "Wo fühlen Sie sich zuhause?" Durchgehend kreuzten rund zwei Drittel der Befragten die Auswahlmöglichkeit "in Moers" und "in Deutschland" an.

Insgesamt wurden 4800 Fragebögen an Über-16-Jährige geschickt, die seit mindestens einem Jahr in Moers leben. Von den Angeschriebenen ohne Migrationshintergrund schickten 45,9 Prozent die Fragebögen zurück. Bei Türkisch- oder Arabischstämmigen waren es 16,2 Prozent, bei Angehörigen anderer Staaten 30 Prozent. Bei den Fragen ging es auch um Einkommen, Religion und Bildung.

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Neue Studie: Migranten fühlen sich wohl in Moers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.