| 00.00 Uhr

Moers
Neues Logo: Die SPD Rheinkamp wird bald T-Shirt tauglich

Moers. Noch keine acht Jahre krönt die Landmarke "Das Geleucht" die Bergehalde Rheinpreußen im Moerser Nordosten, doch haben die Rheinkamper die überdimensionale Grubenlampe Otto Pienes offenbar jetzt schon als Symbol ihrer Heimat ins Herz geschlossen. Jedenfalls tauchte die Lampe gleich auf den Entwürfen mehrerer Zeitgenossen auf, die sich an einem Wettbewerb um ein neues Logo für die SPD Rheinkamp beteiligt hatten. Bei weitem die meisten Stimmen erhielt ein Entwurf des stellvertretenden Rheinkamper Ortsvereinsvorsitzenden Reinhard Weichelt, dessen Urheberschaft den Mitgliedern des Ortsvereins bei der Abstimmung in der Regenbogenschule indes nicht bekannt war. Seine Grafik bezieht die Lampe ebenso ins Konzept mit ein wie die Beiträge der beiden Zweitplatzierten, Achim Müntel und Jan Dieren, die beide gleich viele Stimmen enthielten. Von Jürgen Stock

"Ich fühle mich sehr der Tradition verbunden", sagte Weichelt nach der Abstimmung. "Aber ich wollte durch die bunten Gestalten auch deutlich machen, dass wir hier im Ruhrgebiet doch irgendwie alle Wirtschaftsflüchtlinge sind." Dabei habe natürlich auch die Diskussion über den Bau eines Flüchtlingsheims an der Rathausallee eine Rolle gespielt, für den die Rheinkamper SPD geworben habe.

Das Logo soll auch das neue Leitbild des Ortsvereins optisch umsetzen, das mit dem Satz endet: "Wir sind Rheinkamp". Nach reger Diskussion wurde das von einer Arbeitsgruppe entworfene Leitbild den Vorschlägen der Mehrheit entsprechend abgeändert und einstimmig beschlossen.

Die Ortsvereinsvorsitzende Silvia Rosendahl hatte vor Beginn der Diskussionsrunde deutlich gemacht, dass die Leitbilddiskussion eine lokalhistorische Zäsur markiert. Dadurch werde deutlich, dass die Diskussion um eine mögliche Fusion der drei Ortsvereine nun vom Tisch sei und die Rheinkamper SPD verdeutlichen müsse, was ihre Identität ausmache.

Am 5. Juni hatten die Vorstände der drei Ortsvereine Moers, Kapellen und Rheinkamp sich gemeinsam mit dem Vorstand des Stadtverbandes darauf verständigt, die insbesondere von Ibo Yetim (Moers) angeregte Idee, die Ortsvereine aufzulösen, nicht weiter zu verfolgen.

Weichelts Siegerentwurf soll noch verändert werden. Einigen Teilnehmern missfiel das "Du": "Nicht alle wollen von uns geduzt werden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Neues Logo: Die SPD Rheinkamp wird bald T-Shirt tauglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.