| 00.00 Uhr

Moers
Neukirchen-Vluyn

Moers: Neukirchen-Vluyn
Bürgermeister Harald Lenßen war gegen den Angriff der Möhnen um Elsa Bertz (rechts) letztendlich machtlos. FOTO: Latsch Marc
Moers. Bürgermeister Harald Lenßen hat alles versucht. Als Robin Hood dirigierte er am Fenster seines Amtszimmers im Rathaus die Verwaltungsmitarbeiter. Als Bayern verkleidet sollten diese sich der äußeren Bedrohung erwehren. Angeführt von ihrer stimmgewaltigen Sprecherin Elsa Bertz postierten sich um 15.11 Uhr die Möhnen der Neukirchen-VLÜ-KA-GE auf dem Vorplatz und erhoben Anspruch auf den Stadtschlüssel. Mit zwei Liedern wurde der bayerische Widerstand schnell gebrochen und der Weg war frei zu "Robin" Lenßen, dem nur noch die friedliche Kapitulation übrig blieb.

Bis Aschermittwoch haben die Möhnen nun in Neukirchen-Vluyn das Sagen. Lenßen kann jedoch beruhigt in den wohlverdienten Kurzurlaub gehen. "Sie schließen nur ab und machen nichts kaputt. Das haben die Möhnen versprochen", sagt er. Bei Bier und Bratwurst verfolgten zahlreiche Bürger das bunte Treiben und läuteten stimmungsvoll die tollen Tage ein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Neukirchen-Vluyn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.