| 00.00 Uhr

Rheurdt
Niers-Express fährt ab heute (fast) wieder normal

Rheurdt: Niers-Express fährt ab heute (fast) wieder normal
Blick auf den Bahnhof Aldekerk, der auch von Rheurdter Pendlern genutzt wird. FOTO: van Offern
Rheurdt. Nach Einschränkungen im Zugverkehr der Nordwestbahn auf dem RE 10 "Niers-Express" durch Langsamfahrstellen verkehren die Züge ab heute wieder pünktlich. Aufgrund von Gleisbettschäden konnten die Züge auf mehreren Streckenabschnitten nur mit stark verminderter Geschwindigkeit fahren.

Ein Großteil der Verbindungen erreichte sein Ziel mit Verspätung. Die DB Netz wird ihre Bauarbeiten heute abschließen können. Eine weitere Langsamfahrstelle kann aber noch für Verzögerungen sorgen.

Seit dem 23. Dezember konnten die Züge auf Abschnitten zwischen Geldern und Nieukerk sowie zwischen Aldekerk und Kempen auf einer Gesamtstrecke von vier Kilometern nur mit 20 km/h statt 120 km/h fahren. Dies hatte zu Verspätungen bei nahezu allen Zügen geführt. Grund war ein Austausch der Schienen und Oberbaumaterialien. Die DB Netz, verantwortlich für die Infrastruktur der Strecke, schließt die Bauarbeiten heute ab, die Nordwestbahn kann auf allen betroffenen Abschnitten wieder mit gewohnter Geschwindigkeit fahren.

"Wir wissen, dass die Bauarbeiten eine große Einschränkung für unsere Fahrgäste bedeutet haben und sind froh, dass diese Zeit nun beendet ist", kommentiert Hark Neumann, Regionalleiter Niederrhein/Ruhr. Allerdings wurde während der Arbeiten am 8. Januar eine neue Langsamfahrstelle eingerichtet: Auf einem 400 Meter langen Abschnitt von Nieukerk in Richtung Geldern können die Züge weiterhin nur 20 km/h fahren. Nach aktuellen Prognosen dürfte dies den Verkehr aber nur minimal beeinträchtigen. Die DB Netz geht davon aus, bis zum 25. Januar auch diese Einschränkung behoben zu haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Niers-Express fährt ab heute (fast) wieder normal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.