| 00.00 Uhr

Moers
Orgel in der Stadtkirche erklingt wieder

Moers. Gut ein Jahr hat die Restaurierung der alten Moerser Stadtkirchenorgel gedauert, doch dafür klingt sie jetzt schöner denn je. Sie verfügt über 56 Register, ein neues Pedalwerk und drei Manual-Klaviaturen. Von Jutta Langhoff

Ein versierter Orgelbauer hat sich der Stadtkirchenorgel angenommen: Stephan Oppel aus dem sauerländischen Schmallenberg. Ursprünglich sollte er die bisher mit 37 Registern ausgestattete Orgel nach der Restaurierung der Stadtkirche lediglich einer gründlichen Reinigung unterziehen, doch dann beschloss man, sie auf seine Empfehlung hin, zusätzlich noch mit ein paar weiteren Registern aus ehemaligen romantischen englischen Orgeln zu ergänzen. Es wurde die bisherige mechanische Steuerungsmechanik durch eine neue, zeitgemäße Elektronik ersetzt. Alles in allem verfügt die restaurierte Orgel jetzt über 56 Register, drei Manual-Klaviaturen und ein neues Pedalwerk. Sie werden die Moerser Stadtkirche in Zukunft mit einem Hauch von englischer Kathedral-Atmosphäre erfüllen.

Den ersten Eindruck davon können sich interessierte Besucher bereits am Sonntag, 29. Oktober, bei einem Konzert des an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule lehrenden Organisten Johannes Quack verschaffen.

Ab 17 Uhr spielt er auf der neuen Stadtkirchenorgel neben Enjott Schneiders Orgelsinfonie Nr. 16 "Martin Luther" auch Werke von Bach, Mendelssohn und Reger. Der Eintritt dazu ist frei, am Ende wird jedoch um eine Ausgangskollekte gebeten. Das zweite Konzert findet bereits fünf Tage später, am Freitag, 3. November, diesmal um 19.30 Uhr statt und ist nicht nur für Musik- sondern auch für Kino-Freunde ein echter Leckerbissen. Nachdem man erst kürzlich im Deutschen Filminstitut in Wiesbaden den 1927 von Hans Kyser gedrehten Stummfilm über das Leben Martin Luthers gefunden und restauriert hat, schrieb der Berliner Komponist Stephan Graf von Bothmer wenig später dazu eine neue Vertonung, die erst im Januar diesen Jahres in Berlin uraufgeführt wurde.

Der am 3. November auf einer Großleinwand in der Stadtkirche gezeigte Film wird vom Komponisten selber musikalisch begleitet. Das dritte auf der neuen Stadtkirchenorgel veranstalteten Konzerte findet am 19. November, um 17 Uhr statt. Anlässlich des an diesem Sonntag gefeierten Volkstrauertages gedenkt man im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der Stadtkirche eines schrecklichen am 22. August 1944 von der 16. SS-Panzerbrigade in dem italienischen Bergdorf St. Anna di Stazzema veranstalteten Massakers. Dazu werden in Moers und St. Anna um 17 Uhr zeitgleich die Glocken läuten. Das Festkonzert zur "Wiederbelebung" der Orgel ist für den ersten Adventssonntag, am 3. Dezember geplant. Ab 17 Uhr wird dort das Ensemble der Duisburger Philharmoniker die Weihnachtszeit mit Kantor Axel Berchem an der neu renovierten Orgel mit verschiedenen weihnachtlichen Musikwerken einleiten.

Das Werkeln an einer Orgel hat manchmal auch etwas Archäologisches: Das älteste Instrument in Moers wurde im Jahr 1673 aufgestellt, mehr als hundert Jahre später, 1787, wurde schließlich die Orgel geschaffen, deren Prospekt, also Schauseite, die Kirchenbesucher heute noch sehen können. Eine neue Orgel wurde zuletzt im Jahr 1959 installiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Orgel in der Stadtkirche erklingt wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.