| 18.15 Uhr

Prozess in Kleve
Parkinson-Kranker fiel über Wachkoma-Patientin her

Moers. Wegen versuchter Vergewaltigung einer Wachkoma-Patientin und einer schwer demenzkranken Frau muss ein Parkinson-Patient in die Psychiatrie. Das Landgericht Kleve stufte den 68-Jährigen als schuldunfähig ein und ordnete seine Unterbringung an.

"Sie können gar nichts dafür", sagte der Vorsitzende Richter zu dem Mann. Sein Verhalten sei in den Nebenwirkungen des Parkinson-Medikaments begründet. Es steigere den Sexualtrieb und setze gleichzeitig die Impulskontrolle außer Kraft.

Weil der Mann es aber ablehnt, triebhemmende Medikamente einzunehmen, muss er nun in die Psychiatrie. Er war auf frischer Tat bei einer Patientin ertappt worden, die er bereits teilweise entkleidet hatte. Der Mann war, wie die Frauen, in Pflegeheimen in Kamp-Lintfort und Alpen am Niederrhein als Patient untergebracht.

 

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prozess in Kleve: Parkinson-Kranker fiel über Wachkoma-Patientin her


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.