| 00.00 Uhr

Rheurdt
Politik in Rheurdt will Gemeindesport mehr fördern

Rheurdt. Mehr Geld für den Gemeindesportverband fordern die Grünen, ein Konzept für Sportstätten die SPD.

Die Fraktionen von SPD und Grünen wollen den Sport in der Gemeinde Rheurdt fördern. So haben die Grünen für die Haushaltsberatungen im Hauptausschuss beantragt, den Zuschuss für den Gemeindesportverband (GSV) von 7300 Euro auf 10.000 Euro zu erhöhen. Darin sieht die Fraktion vor allem einen Beitrag für die Jugendarbeit: "Bei einer Mitgliederzahl von 3600 Bürgerinnen und Bürgern und einer gestiegenen Zahl von Kindern und Jugendlichen auf 1350 ist der Gemeindesportverband der größte Anbieter von Jugendarbeit in der Gemeinde Rheurdt".

Die SPD beantragt, einen "Sportstätten-Entwicklungsplan" zu erstellen, und schlägt vor, damit die Hochschule Rhein-Waal zu beauftragen. "Die nötigen Planungsmittel sind im Haushalt bereitzustellen. Für kurzfristige Maßnahmen sollten Haushaltsmittel eingesetzt werden", heißt es in dem Text. Ziel sei ein Konzept, das alle Vereine berücksichtige und Rat und Verwaltung einen Plan an die Hand gibt, "der nach finanziellen und planungsrechtlichen Gesichtspunkten umgesetzt werden kann". Der Gemeindesportverband vertrete einen großen Teil der Bevölkerung. Die Sportvereine in Schaephuysen und in Rheurdt hätten sich zusammengeschlossen, dadurch könnte auf eine Sportanlage verzichtet werden. Dem Turnverein Rheurdt fehlten Hallenstunden für anfragende Gruppen. Als Eigentümer des Hallenbades müsste sich die Gemeinde an Sanierungsmaßnahmen beteiligen. Der Vorsitzende des Gemeindesportverbandes, Günter Schlüpen, hatte bereits im Juni in einem Brief an die Verwaltung die Bitte nach einer Erhöhung der Zuschüsse geäußert. Die letzte Erhöhung sei bereits sechs Jahre her.

Aufsehen hatte Schlüpen vor einigen Monaten erregt, als er sich verärgert über die aus seiner Sicht mangelnde Sportförderung ausließ. Der Anlass war die Tatsache, dass zur Mitgliederversammlung des GSV weder der Vorsitzende des Schul- und Sportausschusses noch sein Vertreter erschienen waren.

Dieses verbale Auf-den-Tisch-Hauen ist offensichtlich registriert worden. Die zwölf Vereine, die unter dem Dach des Gemeindesportverbandes organisiert sind, haben zusammen etwa 3600 Mitglieder.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Politik in Rheurdt will Gemeindesport mehr fördern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.