| 00.00 Uhr

Moers
Polizei ermittelt nach Medienaufruf Unfallflüchtigen

Moers. Schneller Fahndungserfolg für die Polizei: Wie berichtet, hat am vergangenen Mittwoch gegen 1.55 Uhr ein lauter Knall eine Anwohnerin der Straße Hoher Weg in Höhe der Zufahrt zum Friedhof geweckt. Als die Frau nachschaute, woher das Geräusch kam, stellte sie fest, dass der schwarze Seat Ibiza eines Nachbarn stark beschädigt war. Des Weiteren bemerkte sie einen Unbekannten, der mit einem silberfarbenen Toyota und MO-Kennzeichen (weiteres nicht bekannt) in Richtung Verbandstraße flüchtete. Der Wagen war im Frontbereich stark beschädigt. Das Verkehrskommissariat stellte im Zuge der Ermittlungen fest, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen silber-grau-metallic-farbenen Toyota Avensis Kombi handelt.

Wie die Polizei gestern mitteilte, meldeten sich nach dem Zeugenaufruf in den Medien weitere Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben konnten. Im Zuge der Ermittlungen fügten sich bereits Freitagnachmittag die einzelnen Puzzleteilchen zusammen, so dass die Beamten einen 34-jährigen Moerser als Fahrer ermitteln konnten. In seiner Vernehmung gab der 34-Jährige an, geflüchtet zu sein, weil er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Den Moerser erwartet jetzt ein Strafverfahren, teilte die Polizei weiter mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Polizei ermittelt nach Medienaufruf Unfallflüchtigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.