| 00.00 Uhr

Moers
Polizei sucht Zeugen nach zwei Unfallfluchten

Moers. Zwei Unfallfluchten beschäftigen die Polizei in Moers: Ein lauter Knall hat am Mittwoch gegen 1.55 Uhr eine Zeugin an der Straße Hoher Weg in Höhe der Zufahrt zum Friedhof geweckt. Als sie nachschaute, stellte sie fest, dass der schwarze Seat Ibizza eines Nachbarn stark beschädigt war. Außerdem bemerkte die Anwohnerin einen Unbekannten, der mit einem silberfarbenen Toyota und MO-Kennzeichen (weiteres nicht bekannt) in Richtung Verbandstraße flüchtete. Der Wagen war im Frontbereich stark beschädigt. Das Verkehrskommissariat stellte im Zuge der Ermittlungen fest, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen silber-grau-metallic-farbenen Toyota Avensis Kombi handelt. Die Polizei in Moers hofft nun auf weitere Zeugen, Sie will wissen: Wer kann Hinweise zu dem flüchtigen Toyota Kombi geben? Wer hat den Wagen gesehen oder weiß, wer im Besitz des Fahrzeuges ist? Die zweite Unfallflucht ereignete sich am Mittwoch gegen 12.15 Uhr. Eine 52-jährige Frau aus Moers befuhr mit einem Kleinkraftrad die Straße "Am Burgfeld" in Fahrtrichtung Duisburg. Dort zog unerwartet ein Auto aus einer Parklücke und versuchte, sich vor der 52-Jährigen einzuordnen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte die Moerserin ihren Roller nach rechts und stürzte daraufhin, ohne dass die Fahrzeuge sich berührten. Sie verletzte sich leicht. Der Autofahrer, der mit einem weißen oder silberfarbenen Mazda oder Ford Fiesta, älteres Modell, unterwegs war, flüchtete, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Im Zusammenhang mit dieser Unfallflucht weist die Polizei darauf hin, dass jeder, der an einem Unfall beteiligt ist, verpflichtet ist, sich beim Unfallgegner oder der Polizei zu melden. Es reicht nicht aus, eine Visitenkarte am Fahrzeug zu hinterlassen. In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiwache Moers, Telefon 02841 1710, zu melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Polizei sucht Zeugen nach zwei Unfallfluchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.