| 00.00 Uhr

Moers
Prinzenpaar singt zum neuen Piratentanz

Moers: Prinzenpaar singt zum neuen Piratentanz
Jetzt geht es endlich offiziell los: Prinz Nobbi I. und seine Prinzessin Tina I.. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Nobbi I. und Tina I. zeigten bei der Proklamation ihre musikalische Ader. In der kurzen Session wollen sie bei 80 Visiten jede Menge Freude schaffen. Höhepunkt ist der Nelkensamstagszug am 10. Februar. Von Peter Gottschlich

Als sie vorne auf der Bühne standen, zog Prinz Nobbi I. seine Prinzenmütze ab, damit Prinzessin Tina I. ihm eine schwarze Augenklappe anlegen konnten, um ihn in einen Piraten zu verwandeln. Dann sangen und tanzten sie das Lied Piratentanz, während 450 Narren im Rheinkamper Kulturzentrum mitsangen und mittanzten: "Dreht euch einmal ganz rund. Stampft die Füße auf den Grund. Streckt die Arme in die Höh', duckt euch und ruft laut Ole. Lauft mal rum wie `ne Gans. Das ist der Piratentanz."

Der Piratentanz von Willi Girmes ist in dieser Session das inoffizielle Prinzenlied, das noch besser ankommt als das offizielle "Lass und feiern". Es zu hören und zu sehen, war Höhepunkt der jetzigen Proklamation. Bei der gab sich das neue Prinzenpaar des Kulturausschusses Grafschafter Karneval musikalisch, das sich das Motto "Moerser Jecke muss man ich wecke" gegeben hat. Es zog zum Song "Conquest Of Paradise" von Vangelis ein, wie einst Boxer "Gentleman" Henry Maske in den Ring. Dann schritt es mit dem Lied "Eye of the Tiger" der Band Survivor weiter, wie einst Sylvester Stallone als Boxer Rocky. Dabei wurde es von seiner 13-köpfigen Prinzencrew begleitet, die komplett der Karnevalsgesellschaft Humorica angehört wie das Prinzenpaar. Die Humorica ist in Asberg wie der Musikzug Blau-Weiß Asberg zuhause, der schon aufspielte, als Tina Sölle und Norbert Haßhoff im Juni, Juli und August als designiertes Prinzenpaar alle Sommerfeste der Karnevalsvereine im Kulturausschuss besucht hatten. Er wird es in der kurzen Session bei 90 Auftritten begleiten, bei dem der Nelkensamstagzug am 10. Februar ihr Tag sein wird. "Wenn ihr an Veilchendienstag ein paar Tränen verliert, wird es eine gute Session gewesen sein, weil es Tränen der Freude sind", sagte Hans-Gerd Hackstein, der als stellvertretender Bürgermeister dem Prinzen den Pallmann, das närrische Zepter, in die Hand drückte.

Zuvor hatten Klaus Saalfeld als scheidender Prinz Klaus II. und Silvia Saalfeld, die Mutter der scheidenden Prinzessin Jenny I., dem neuen Prinzenpaar ihre Umhänge überreicht. Humorica-Vize-Präsident Markus Rupar legte dem Prinzen die Kette an, Klaus Krätzig der Prinzessin. Von Prinzenführer Karl-Heinz Ranft bekam der 57-Jährige den Verdienstorden verliehen, von Kulturausschusspräsident Hansi Kitzhofer die 52-jährige OP-Schwester. Die Prinzenmütze wurde dem Prinzen von Guido Lohmann von der Volksbank Niederrhein überreicht, das Diadem der Prinzessin von Simone Flörke von den Golden Girls der Humorica.

"So nervös war ich noch nie", sagte Tina I. als frisch gekürte Prinzessin, die vom feierlichen Akt sichtlich gerührt war. "Wir freuen uns auf eine unvergessliche Zeit." Nach dem offiziellen Akt ließen die Narren die Alltagssorgen hinter sich, zum Beispiel als die Garden der Kulturausschussgesellschaften ihr Können zeigten, wobei die TSG Rheinhausen mit ihrer Interpretation des "Wunders von Bern" hervorstach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Prinzenpaar singt zum neuen Piratentanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.