| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Promis unterstützen "Bewegen hilft"

Kreis Wesel: Promis unterstützen "Bewegen hilft"
Auf seiner Facebookseite schreibt Lohmann täglich auf, wer durch "Bewegen hilft": Hier Duisburgs OB Sören Link (2. v.l.), MdL Ibrahim Yetim (l.) und Beate Hawryluk. FOTO: lOHMANN
Kreis Wesel. Lokale und bundesweit bekannte Größen sind dabei: Der Xantener Guido Lohmann, Chef der Volksbank Niederrhein, hat es geschafft, seine gemeinnützige Aktion bundesweit bekannt zu machen. Am Freitag endet die dreiwöchige Spendeninitiative. Von Julia Lörcks

Christian Linder ist ein Mann der Stunde. Der FDP-Spitzenpolitiker hat es geschafft, dass seine Partei wieder in den Deutschen Bundestag einzieht. Das freut nicht nur die Liberalen, die damit zu den wenigen Gewinnern der Bundestagswahl 2017 gehören, sondern auch Guido Lohmann aus Xanten. Denn Lindner ist einer von vielen prominenten Unterstützern, die Lohmann in diesem Jahr für seine gemeinnützige Aktion "Bewegen hilft" gewinnen konnte. Clemens Tönnies, Unternehmer und Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04, und Kabarettistin Ingrid Kühne ("De Frau Kühne") gehören ebenfalls dazu - um nur zwei weitere, bekannte Namen zu nennen.

Damit wird deutlich: Guido Lohmann, hauptberuflich Vorstand der Volksbank Niederrhein mit Sitz in Alpen, hat es geschafft, seine sportliche Initiative auf ein anderes Level zu hieven. Was vor vier Jahren aus einer emotionalen Situation entstand, ist heute eine der größten Spendenaktionen am Niederrhein. "Damals war ich mit der Lebenshilfe aus Moers in einem kleinen Lokal zu Gast und man signalisierte uns, dass wir dort nicht willkommen sind", erzählt Lohmann, dem daraufhin schlagartig bewusst wurde: "Für mich ist das eine einmalige, unangenehme Situation. Die Familien, Verwandten und Freunde der Bewohner der Lebenshilfe werden jedoch tagtäglich mit solchen Begegnungen konfrontiert. Das will ich ändern." Gesagt, getan. Lohmann legte noch am Abend mit einem Aufruf in den sozialen Medien los: "Ich mache drei Wochen Sport am Stück und lasse mich sponsern." Mit Erfolg: Ohne großartige Unterstützung kamen 14.000 Euro für karitative Zwecke zusammen.

Das klappt natürlich nur, wenn man ein großes Netzwerk hat. Und Lohmann, der früher Vorstand der Postbank war, hat das. So gehört zum Beispiel der Geschäftsführer des MSV Duisburg, Peter Mohnhaupt, seit Anfang an zu den Unterstützern von "Bewegen hilft". Es folgten fast alle Bürgermeister aus dem Kreis Wesel. Christian Lindner sagt in seinem Video so: "Von Führungspersönlichkeiten wie Ihnen dürfen wir erwarten, dass sie mehr tun, dass sie selbst aktiv werden. Und da sind Sie ein Vorbild. Das find' ich gut. Andere sollten an Ihnen Maß nehmen. Und jetzt bewegen Sie sich schön."

Und das hat Guido Lohmann getan. Knapp drei Wochen lang hat er sich tagtäglich bewegt. Und er war nicht allein: "In diesem Jahr machen mehr als 1000 Personen mit." Das macht sich natürlich auch bezahlt. So sind nach Angaben von Lohmann schon mehr als 50.000 Euro für die insgesamt 19 Vereine und Institutionen, die in diesem Jahr bedacht werden, zusammen gekommen. Tendenz steigend: "Ich hoffe, wir knacken die 75.000 Euro vom vergangenen Jahr noch", so Lohmann. Wer helfen möchte, kann noch bis Freitag spenden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Promis unterstützen "Bewegen hilft"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.