| 00.00 Uhr

Moers/Neuss
Ralf Nennhaus neuer St.-Josef-Chef

Moers/Neuss. Der Neusser wechselt zum 1. Oktober als Geschäftsführer nach Moers.

Ralf Nennhaus wird neuer Geschäftsführer des St.-Josef-Krankenhauses. Der 55-Jährige gibt seinen Posten als Verwaltungschef der Kreiskrankenhäuser in Dormagen und Grevenbroich auf, um zum 1. Oktober 2016 nach Moers zu wechseln. Das bestätigten gestern auf Anfrage unserer Redaktion sowohl der Landrat des Rhein-Kreises Neuss Hans-Jürgen Petrauschke als auch Nennhau.

Ralf Nennhaus - der gebürtige Neusser lebt in seiner Heimatstadt - kam vor knapp sechs Jahren aus Wuppertal als Nachfolger von Hubert Rentzsch zu den Kreiskrankenhäusern. "Wir haben viel bewegt", sagt er rückblickend. Medizinisch seien die Häuser in Dormagen und Grevenbroich gut aufgestellt.

Nennhaus tritt die Nachfolge von Heinrich Röwer an, der seit über 30 Jahren St.-Josef-Geschäftsführer ist. Röwer sollte eigentlich durch Jörg Schneider abgelöst werden. Dieser kam im Oktober 2015 nach Moers, zum 31. Januar wurde das Arbeitsverhältnis aber schon wieder beendet - in beidseitigem Einvernehmen, wie es hieß. Schneider ging zurück an das Städtische Krankenhaus Nettetal, wo er bereits sechs Jahre lang Geschäftsführer war. Die familiäre Bindung an Nettetal habe den Ausschlag zur Rückkehr gegeben, erklärte er im Januar.

Nach Schneiders Weggang blieb Röwer, der eigentlich in den Ruhestand gehen wollte, vorläufig an der Verwaltungsspitze des Krankenhauses.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers/Neuss: Ralf Nennhaus neuer St.-Josef-Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.