| 00.00 Uhr

Moers
Rheinkamp rüstet zur Mega-Musik-Party "Rock im Ring"

Moers: Rheinkamp rüstet zur Mega-Musik-Party "Rock im Ring"
In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit 2500 Besuchern im Rheinkamper Ring. Unser Foto zeigt das Konzert vor zwei Jahren. FOTO: Reichwein
Moers. Zum sechsten Mal gibt's am 27. August die Rocknacht, deren Erlös dem Verein "Klartext für Kinder" zu Gute kommen soll.

Bei Justine Dedters ist die Vorfreude schon zu spüren. Am Samstag, 27. August, steigt direkt vor der Tür des Friseursalons, den sie gemeinsam mit ihrer Mutter betreibt, die Musikparty "Rock im Ring". Das Wohltätigkeits-Gratiskonzert zugunsten der Hilfsaktion "Klartext für Kinder" hat sich inzwischen zu einer der hrößten Konzertveranstaltungen am Niederrhein gemausert. "Beim letzten Mal waren rund 4500 Zuschauer da; das war aber schon fast zu viel", sagt Ratsherr Attila Cikoglu, der auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat.

Für dieses Jahr rechnet das Veranstalterteam mit 2500 Menschen im Rheinkamper Ring an der Kurt-Schumacher-Allee. Denn fast zeitgleich zur Veranstaltung in Rheinkamp findet in Moers die "Rocknacht" statt, die wohl etliche Besucher abziehen dürfte. Inzwischen ist "Rock am Ring" alles andere als das kleine Nachbarschaftsfest, als das Justine Dedters Vater Wolfgang die Veranstaltung angestoßen hatte. "Die Menschen kommen inzwischen auch von außerhalb von Moers", sagt die Tochter, die "Rock im Ring" auch als Vermächtnis ihres Vaers weiterführen möchte.

140 Helfer werden wieder im Einsatz sein. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich. Im vergangenen Jahr packte auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer mit an - als ganz normaler Bürger. "Als er da ganz nassgeschwitzt vom Bierfässerrollen stand, habe ich ihn gefragt, wer er denn sei", erinnert sich Justine Dedters. "Ich hatte ihn überhaupt nicht erkannt." 2015 kam die Rekordsumme von 21.000 Euro zusammen. Fast jeder Cent davon kam "Klartext" zugute. Auch in diesem Jahr wird wieder eine Tombola für den guten Zweck veranstaltet. Die hat noch mehr Preise als im vergangenen Jahr und soll deshalb auch eine Stunde länger dauern.

Einer der Hauptpreise ist unter anderem eine Badezimmereinrichtung im Wert von 2034,53 Euro. Daneben gibt es einen Bargeldpreis von 500 Euro oder einen leibhaftigen DJ, der sich verpflichtet hat, für den Gewinner fünf Stunden lang aufzulegen. Überall auf dem Gelände sollen Spendendosen aufgestellt werden. Ein Bierstand wird komplett von einer Nachbarschaftsgemeinschaft betrieben. Lediglich für die Essensversorgung hat man sich erstmals professioneller Hilfe versichert. Als Souvenir können auch wieder "Rock am Ring"-Shirts erworben werden.

Den Auftakt für das Fest am Samstagnachmittag macht um 15 Uhr wieder Erzieherin Heike Kühne mit ihrer Mini-Disco für die Kleinsten. Im Viertel ist sie mit der Nummer schon zu einer Institution geworden. Um 16 Uhr folgt die vielbeschäftigte Combo Käpt'n Moby, ehe sich dann zwei Stunden lang die Lostrommel dreht. Um 19 Uhr lasse es dann "Gentleman of Groove", die aus Mitgliedern von "Extrabreit" bestehen, im Ring swingen. Den Abschluss bildet dann "Go Live", die in Moers schon bewiesen haben, wie man Stimmung auf die Bühne bringt.

Beschwerden über ruhestörenden Lärm befürchtet Justine Dedters übrigens nicht. "Hier feiert die ganze Nachbarschaft mit", sagt sie. "Einer der unmittelbaren Anlieger stellt für die Dauer des Konzerts sogar seine Garage zur Verfügung, und ein paar Mal haben Musiker schon bei ihm übernachten dürfen."

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Rheinkamp rüstet zur Mega-Musik-Party "Rock im Ring"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.