| 00.00 Uhr

Rheurdt
Rheurdt feiert seine engagierten Bürger

Rheurdt: Rheurdt feiert seine engagierten Bürger
Gruppenbild mit den Trägern der Ehrennadel (Urkunden mit grünem Rand) und den Preisträgern der Sportlerehrung. Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen würdigte den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer in der Gemeinde. FOTO: Arnulf Stoffel
Rheurdt. Die Gemeinde Rheurdt lud die Bürgerschaft zum Neujahrsempfang nach Schaephuysen in den Saal Winters-Gilbers ein. Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen verlieh dabei mehreren Einwohnern des Ökodorfs eine besondere Auszeichnung. Von Sabine Hannemann

Der Neujahrsempfang der Gemeinde Rheurdt ist eine liebgewordene Tradition. Zum einen gibt sie Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen die Möglichkeit, Schlaglichter auf das vergangene Jahr zu werfen. Zum andern macht er auf aktuelle Projekte im neuen Jahr aufmerksam. Der Saal Winters-Gilbers war proppenvoll.

"In unserer Gemeinde haben wir im vergangenen Jahr viel erreicht", sagte Kleinenkuhnen mit Blick auf die Finanzen. Genau 50,87 Euro hoch war die Pro-Kopf-Verschuldung Ende 2017, die Altschulden wurden auf rund 340.000 Euro gesenkt. Ein Haushaltssicherungskonzept droht nicht. "Auch im Jahr 2018 wird es keine Steuererhöhung bei den Grund- und Gewerbesteuern geben. Ich sage, wieder nicht", so Kleinenkuhnen, der weitere Stichworte nannte, die die dörfliche Entwicklung kennzeichnen, wie die Eröffnung der Heimatstube im ehemaligen Sparkassengebäude, den Treffpunkt H11 für die Dorfjugend, die Belegung des ehemaligen Volksbankgebäudes mit einem Steaklieferanten und die Neuaufstellung von Mitfahrerbänken in Fahrtrichtung Rheurdt-Schaephuysen.

Für Mobilität sorgen des Weiteren neue Standpunkte des Carsharing-Systems an den Niag-Haltestellen. Ärger bereiteten in den vergangenen Wochen die Tiefbauarbeiten zur Verlegung der Glasfaserkabel, wobei die Telefonleitung gekappt wurde. Die Arbeiten in Rheurdt-Nord seien beinahe abgeschlossen, in Schaephuysen sollen sie in wenigen Wochen beendet werden. "Eine solche Technik ist ein Standortvorteil und ein weiteres Stück Lebensqualität", sagte Kleinenkuhnen über den Breitbandausbau. "Wir wollen ein guter Ort sein für alle zum Lernen, Wohnen und Arbeiten." Der aktuelle Demografie-Atlas weist Rheurdt als eine Gemeinde mit einem überproportionalen Anteil älterer Menschen aus, dem höchsten im Kreis Kleve. In Zeiten von Facebook appellierte der Bürgermeister aber auch an die Nutzer, die meist anonyme massive Kritik an der Arbeit der Ratsmitglieder üben: "Am politischen Dialog kann jeder, der mitgestalten will, teilnehmen." Populistische Äußerungen seien nicht angebracht.

Elf Millionen Euro beträgt der aktuelle Haushalt. Zwei Millionen Euro werden in verschiedene Projekte wie den Rückkauf des Grundstücks der GWS Geldern an der Pastorat- und Grünstraße gesteckt, so dass die Kommune selbst Herrin des Bebauungsverfahrens ist. Die Rheurdter Turnhalle soll renoviert werden, im Neubaugebiet An Deckers Nord werden elf neue Wohneinheiten entstehen. Zusätzliche Sicherung bei starken Regenereignisse soll ein neues Rückhaltebecken in Höhe des Dahlien- und Narzissenweges geben. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Im ersten Quartal soll das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans für einen Netto-Marktes und einen Sanitärfachhandeln an der Bahnstraße abgeschlossen sein. "Der Löschzug Rheurdt soll ein neues Feuerwehrgerätehaus bekommen, die Fertigstellung ist für 2020 angesetzt. Seinen Dank richtete er an die Menschen und Betriebe, die ehrenamtlich bei der Integration von Flüchtlingen helfen. Diese Bereitschaft, so Kleinenkuhnen, "ist eine ganz große Stärke unserer Kommune."

Im Anschluss zeichnete er vier Bürger mit der Goldenen Ehrennadel aus. Wolfgang Böttcher für sein Engagement im Fußballsport seit 1969 ausgezeichnet. Geehrt wurde Arno Lemke, der 1971 die Faustballabteilung aufbaute und den Kinderkarneval in Schaephuysen ins Leben rief. Michael Sonfeld machte den Faustball mit hoch dotierten Meisterschaften weiter bekannt. Hans-Jakob Wormann steht für vielfältiges Engagement im Reit- und Fahrverein Tönisberg-Schaephuysen, bei den Bürgerschützen und der Interessengemeinschaft zur Dorfgestaltung.

Über die Sportlerehrung, die ebenfalls an diesem Abend stattfand, berichten wir in einem gesonderten Artikel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Rheurdt feiert seine engagierten Bürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.