| 00.00 Uhr

Rheurdt
Rheurdter Händler zeigen ihre Vielfalt

Rheurdt. Trotz eines heftigen Regengusses um die Mittagszeit zeigte sich der Werbering als Veranstalter der "Rheurdter Meile" mit der Resonanz im Ortskern zufrieden. Mehr als 40 Stände zeigten die Vielfalt des Geschäftslebens. Von Ulrike Rauhut

Bunt und vielfältig präsentierte sich das Ökodorf am Sonntag bei der "Rheurdter Meile". Entlang der Rathausstraße stellten Rheurdter und Schaephuysener Betriebe an 42 Ständen ihr Angebot vor. Von Fischspezialitäten von "Feinkost Dreier" über eine deftige Kartoffelpfanne mit Kräuter-Dip bei den Landfrauen bis zum Bio-Eis bei der Bäckerei Schomaker gab es Leckeres für Leib und Magen.

Bereits zur Eröffnung um 11 Uhr strömten viele Familien ins Dorf, bevor dann gegen Mittag ein heftiger Regen zu einer Pause zwang. Auf der Bühne gegenüber von "Landhandel Baumanns" ließ sich die Band "Delicious June" nicht zu Laune verderben und sang während ihres Auftritts sogar die Sonne herbei. Die Bonner mit Verbindungen zum Niederrhein sorgten mit Akustik-Versionen bekannter Popsongs, die zum Teil dreistimmig vorgetragen wurden, für lächelnde Gesichter.

Neben Musik gab es auch sportliche Vorführungen wie die der "Jumping Queens", einer Frauengruppe, die zu lauten Beats unter der Anleitung von Elke Specht auf ihren kleinen Trampolinen eine Hüpf- und Tanz-Choreographie präsentierte.

Einen idealen Platz in der Nähe der Bühne und eines Getränkestandes hatte die Firma Comanchi mit ihren Western-Spielen. Neben Lassowerfen und Bogenschießen fand die Goldwasch-Anlage besonders großen Anklang bei den Kindern. Den ganzen Tag wuschen sie eifrig mit den Blechtellern die kleinen Nuggets aus dem hölzernen "Flussbett", während kleine Künstler Holzschwerter mit Farbe und Glitzersteinen verzieren konnten.

Beim gemütlichen Schlendern in Richtung Kirche gab es viel zu entdecken: Deko und Kunsthandwerk von "Det on Dat", Obst und Gemüse von "QuerBeet" oder Selbstgenähtes von "Stöfflein und Co." - in Rheurdt gibt es sie noch, die kleinen, persönlichen Läden mit dem individuellen Angebot. Auch rund um Haus, Garten und Auto hat der kleine Ort viel zu bieten. So ließen sich zahlreiche Besucher bei der Firma Büsch zum Thema einbruchsichere Fenster beraten oder erfuhren beim Maler Elbers, wie man mit ökologischen Farben und Baustoffen sein Heim renovieren kann.

Vor der Kirche war ein großer Bereich als Freiluft-Zirkusmanege für Kinder reserviert. Der Düsseldorfer Mitmachzirkus lud zu Spiel, Spaß und Bewegung ein: So konnte balanciert, jongliert, Diabolo gespielt und auf Stelzen gelaufen werden. Inhaber Olaf Schmeißer und seine Mitarbeiter gaben bei Bedarf Hilfestellung oder Anleitung. "Wir wollen Jung und Alt Lust machen, Neues auszuprobieren", sagte Schmeißer. Da die vielfältigen Bewegungsangebote alle Sinne schulen und Körper und Geist beweglich machen, gehe der Zirkus auch in Kitas, Schulen und Altenheime.

Eine runde Sache für alle Sinne war die "Rheurdter Meile", das konnte auch Christian Mölders, der Vorsitzende des Werberings, bestätigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Rheurdter Händler zeigen ihre Vielfalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.