| 00.00 Uhr

Rheurdt
Rheurdter Pfadfinder feiern Stammes-Jubiläum

Rheurdt: Rheurdter Pfadfinder feiern Stammes-Jubiläum
Am Kuchenbüffet wie im ganzen Fest-Zeltlager herrschte - trotz strömenden Regens - gute Stimmung. FOTO: stoffel
Rheurdt. Mitbegründer und langjähriger Leiter Lambert Holtappels erhielt von Pfarrer Derrix das Martinuskreuz. Von Peter Gottschlich

Vor 25 Jahren luden die Pfadfinder zu ihrem ersten Sommerzeltlager auf die Wiese des Reit- und Fahrvereins Rheurdt an der Kirchstraße ein. Da waren sie gerade Stamm geworden, nachdem sie von 1989 bis 1992 eine Siedlung gewesen waren, also eine Pfadfinderschaft in Gründung. Zum Jubiläum organisierten die Rheurdter Pfadfinder erneut ein Zeltlager auf der Wiese des Reit- und Fahrvereins, wenn auch nicht in den ersten beiden Wochen der Sommerferien, sondern am letzten Wochenende im September.

Lambert Holtappels hatte vor einem Vierteljahrhundert zu den Gründern der Rheurdter Pfadfinder gehört, wie Norbert Spoo und Anja Müllenkotte, heute Anja Bodden. Zwei Jahrzehnte war der Berufsschullehrer Vorsitzender des Rheurdter Stammes der Deutschen Pfadfinder St. Georg gewesen, bevor er diese Aufgabe in jüngere Hände legte, die von Julian Thilmann und Regina Luge. Beim Festgottesdienst am Samstag bekam der 70-jährige Rheurdter von Pfarrer Norbert Derrix ein Martinuskreuz verliehen, um sein Engagement für die Pfadfinder zu würdigen. "Das war schon bewegend", beschrieb Pfadfinder und Festkettenträger Winni Hammans die Stimmung, die bei 200 Gottesdienstbesuchern herrschte.

Schließlich hatte der Ur-Pfadfinder mit seinen Mitstreitern das kleine Pflänzchen Pfadfinderschaft zu einem großen Stamm wachsen lassen. "Am Anfang waren es drei Gruppen", blickte Regina Luge zurück. "Heute sind es 15." So ist der Rheurdter Stamm mit 200 Mitgliedern nach Geldern-Kapellen der zweitgrößte im Bezirk Niederrhein Nord, der die Kreise Kleve und Wesel umfasst.

Von den Rheurdter Pfadfindern biwakierten 110 beim Zeltlager zum Jubiläum, das am Freitagmittag begann, unter dem Motto "Pfeif auf die Regeln, probier's aus" stand und am Sonntagvormittag zu endete. Das waren fast so viele wie zu den Sommerzeltlagern mitfahren, zuletzt in den ersten beiden Wochen der Sommerferien nach Hürtgenwald im Kreis Düren am Nordrand der Eifel. So machten sich die Pfadfinder zu ihrem Jubiläum ein Geschenk, das sie zu jedem Sommerzeltlager mitnehmen können. Sie kauften eine große, ovale Jurte, um sie als Ess- und Versammlungsraum einsetzen können. Am Samstag feierten sie darin ihren Gottesdienst zum Jubiläum. Außerdem zeigte dort Norbert Spoo die schönsten Bilder aus 25 Jahren Sommerzeltlager.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Rheurdter Pfadfinder feiern Stammes-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.