| 00.00 Uhr

Moers
Rock-it-Festival im Bollwerk 107

Moers. An zwei Tagen treten bei der kostenlosen Veranstaltung 18 Bands und Künstler im Moerser Jugendkulturzentrum auf Von Marc Latsch

Das kostenlose Rock-it-Festival feiert am 23. und 24. März zehnten Geburtstag. Was 2008 noch als Schüleridee im Grafschafter Gymnasium mit zehn Bands aus Moers und Umgebung seinen Anfang nahm, gehört mittlerweile zu einer Institution in der Moerser Musikszene. Es ist stetig gewachsen und findet mittlerweile jährlich im Jugendkulturzentrum Bollwerk 107 statt. Organisiert wird die Veranstaltung von rund 15 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 25 Jahren. Die Jugend soll sich dabei auch im Programm niederschlagen. Gesucht werden Acts mit einem Durchschnittsalter von höchstens 27 Jahren.

Insgesamt 18 Bands treten bei der aktuellen Auflage am Wochenende auf, verteilt auf zwei Locations und zwei Tage. Den Wert des Festivals zeigt schon die Bewerberzahl. Ausgewählt wurden die Künstler aus rund 400 Zuschriften.

Am Freitag, 23. März präsentieren die Trierer Bluesrockband Two and a Half Strings", der Mülheimer Singer-Songwriter Philipp Hemmelmann und sein Mönchengladbacher Kollege Marc Sanders ihr Können.

In der angrenzenden Halle des Bollwerks 107 spielen parallel die Kölner Neon-Rocker von "When Stars Collide", die Bonner Alternative-Band "Attic.", die Castrop-Rauxeler Post-Metalcore-Band Traveller und die Kölner und Moerser Musiker von "Und wieder Oktober". Die fünf Musiker waren mit ihrem aktuellen Song "Superheld" Teil der aktuellen Staffel der Comedyserie "Pastewka" und absolvierten dort sogar einen Gastauftritt. Der Einlass am Freitag startet um 18 Uhr. Am Samstag, 24. März, treten fünf Bands in der Bollwerk 107-Kneipe auf. Die Band "Taz Chernill" bietet kreativen Ethno-Fusion dar und stammt ebenso wie die Akustik-Popgruppe "Josie" und die Alternative-Rocker von "Director's Cut" aus der Domstadt Köln. Hierzu gesellen sich noch der Moerser Singer-Songwriter Noah Warwel und die Duisburger Sängerin Cassmae.

In der Halle treten zum Abschluss gleich drei Moerser Acts auf: Der Rapper Nerd sowie die Popbands "Bandecho" und "Vor Lauter Stille". Außerdem warten auf die Zuschauer Auftritte der Hamburger Indie-Pop-Band "Roast Apple", der Duisburg-Arnheimer Blues Rock-Band "Stone Pine" und der Jülicher Alternative-Gruppe "Suburbian Rex". Die Türen öffnen am zweiten Festivaltag um 16 Uhr. Versorgt werden die Besucher auf dem Gelände mit den Speisen aus der Bollwerk-Küche und den Getränken der zwei Bartheken.

Weitere Information finden sich auf den Internetseiten www.rockit.events oder per Mail an info@rockit.events.de. Der Eintritt ist an beiden Tagen kostenlos.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Rock-it-Festival im Bollwerk 107


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.