| 00.00 Uhr

Moersquake Festival
Rockabilly bringt Moers zum Beben

Rockabilly Moersquake Festival bringt Moers zum Beben
FOTO: Klaus Dieker
Moers. Heiße Schlitten, coole Frisuren, Lederjacke und Petticoat: Ab morgen findet im Bollwerk 107 das Rockabilly Moersquake statt. Von Anja Katzke

Rockabilly-Fans gehen morgen und Samstag wieder auf Zeitreise in die 1950er Jahre. Das Moersquake findet bereits zum fünften Mal im Jugendkulturzentrum Bollwerk 107 in Moers statt. Sechs Bands werden an beiden Tagen die Konzerthalle rocken und zum Tanzen animieren. Auch der beliebte "Fifties-Market" auf dem Außengelände hat den Besuchern einiges zu bieten. Von Schallplatten bis hin zu handgeschneiderter Kleidung, bunten Accessoires und kitschigem Trödel findet jeder an den Ständen das, was sein Herz begehrt. Und für diejenigen, die blitzender Chrom mehr beeindruckt als die Auswahl unterschiedlicher Pomadetöpfe, gibt es eine Straßenkreuzer-Show.

Das Planungskomitee um Alina van Soest, Dirk Engelmann, Arno Susen und Bernd Kalkmann hat laut Katja Roters, Pressesprecherin des Jugendkulturzentrums, keine Kosten und Mühen gescheut, um tolle Bands aus ganz Europa nach Moers zu holen. Los geht es Freitag, 8. April, mit der Band "Black Raven" um 19 Uhr. Die drei Teddy Boys stammen aus Düsseldorf und Pfungstadt. Mit einer energiegeladenen Bühnenshow geht es weiter: Es spielt die niederländische Gruppe "Slapback Johnny". Ihr Sound ist der Rockabilly, der aber in einer Kombination aus 40's Jump Blues, Swing und Rock'n'Roll daherkommt. Am Samstag, 9. April stehen ab 18 Uhr die "Wild Roosters" aus Schweden, Jake Calypso & His Red Hot aus Frankreich, Johnny Knife & His Rippers aus Norwegen und Lee & the Rhythm Rockets aus Köln auf der Bühne. Die noch junge Band, die erst 2014 gegründet wurde, wird den Samstagabend mit ihrer Mixtur aus Rock'n'Roll, Rockabilly und Rhythm'n'Blues eröffnen. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Fifties Market öffnet übrigens am Samstag schon um 14 Uhr. Die Veranstalter hoffen, dass die Neuauflage des Rockabilly Moersquake ein ebenso großer Erfolg wird wie in den Vorjahren. 2015 wurden an beiden Tagen bis zu 1000 Besucher gezählt. Der Eintritt zum Konzert am Freitag beträgt 13 Euro, am Samstag 17 Euro. Das Festivalticket kostet 26 Euro. Der Eintritt auf den Fifties-Market ist frei. Infos gibt es im Internet unter www.bollwerk107.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rockabilly Moersquake Festival bringt Moers zum Beben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.