| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Sabine Weiss ist Vorsitzende der Kreis-CDU

Kreis Wesel. Nach 19 Jahren kandidierte Marie-Luise Fasse beim Kreisparteitag nicht mehr für das Amt. Rheinbergerin wurde zur Ehrenvorsitzenden gewählt und mit der Europamedaille ausgezeichnet. Von Peter Kummer

Zur Verabschiedung gab es liebe Worte, viel Anerkennung für die geleistete Arbeit und dazu mit der Wahl zur Ehrenvorsitzenden und der Überreichung der Europamedaille der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament zwei Ehrungen der besonderen Art: Nach 19 Jahren hat Marie-Luise Fasse nicht mehr für das Amt der Vorsitzenden der Kreis-CDU kandidiert. Neue Kreis-Chefin ist eine gute Bekannte aus gemeinsamen Duisburger Kindheitstagen. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss aus Dinslaken erhielt auf dem Kreisparteitag 142 von 151 Stimmen.

Mit Wehmut lege sie ihr Amt nieder, bekannte die Rheinbergerin Fasse in ihrem letzten Rechenschaftsbericht und erinnerte an zahlreiche Höhepunkte der CDU im Kreis Wesel in den vergangenen zwei Jahrzehnten. An Besuche von bundespolitischen Größen wie Bundeskanzlerin Merkel und an Wahlsiege. Die Kreis-CDU sei mit eigenen Abgeordneten in allen Parlamenten von Land bis Europäische Union vertreten und beeinflusse dort die Entscheidungen mit. "Wir sind aus der politischen Randlage in den Mittelpunkt gerückt. Wir sind stark, weil wir vor Ort stark sind", sagte Marie-Luise Fasse und mahnte die Christdemokraten auch mit Blick auf die Landtagswahl 2017, weiter den Kontakt zu den Bürgern zu suchen. Sabine Weiss schaute ebenfalls auf den kommenden Mai. Die CDU müsse in Düsseldorf wieder in die Regierung, damit Nordrhein-Westfalen die rote Laterne abgebe, die das Land im Bundesvergleich bei vielen Themen habe. Damit lieferte sie dem Ehrengast des Parteitags, CDU-Landeschef Armin Laschet, die passende Überleitung. Der Aachener schwor die Christdemokraten darauf ein, keinen persönlichen Landtagswahlkampf gegen den politischen Gegner zu führen, sondern mit Inhalten zu überzeugen. Rot-Grün habe viele Baustellen, so der Oppositionsführer im Düsseldorfer Landtag. So stehe NRW im Bund beim Wirtschaftswachstum an letzter Stelle. Mit Strukturwandel und Absatzkrisen in Ländern wie Russland, Brasilien und Indien könne man sich da nicht herausreden. Damit hätten auch andere Bundesländer zu tun.

Nur bei der Inneren Sicherheit sei das Land mit der höchsten Kriminalitätsrate auf einem Spitzenplatz, sagte Laschet und machte dafür Innenminister Jäger verantwortlich. Bei den Ereignissen in der Silvesternacht in Köln hätte die bayerische Polizei nicht stundenlang zugeschaut.

Der neue CDU-Kreisvorstand setzt sich zusammen aus: Vorsitzende Sabine Weiss; stellvertretende Vorsitzende: Matthias Broeckmann (Sonsbeck), Ingo Brohl (Moers), Norbert Neß (Hamminkeln); Schatzmeister: Timo Juchem (Dinslaken); stellvertretender Schatzmeister Heinz Lindekamp (Hünxe); Mitgliedsbeauftragte Charlotte Quik (Hamminkeln); erweiterter Vorstand: Ralf Berensmeier (Voerde), Thomas Görtz (Xanten), Michael Helmich (Hünxe), Sebastian Hense (Wesel), Marc Lindemann (Schermbeck), Sarah Stantscheff (Rheinberg), Anika Zimmer (Hünxe).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Sabine Weiss ist Vorsitzende der Kreis-CDU


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.