| 00.00 Uhr

Moers
Sag' beim Abschied leise Servus

Moers. Und wieder ist ein Jahr vorüber: Stadtmusiker Hayden Chisholm übergibt sein Amt im Januar an seine Nachfolgerin. Von Anja Katzke

Ein großartiges Übergabe-Konzert mit Julia Hülsmann im Januar, die Eröffnung des Moers Festivals mit dem Lucerne Jazz Orchestra im Mai, Musik im Schlosspark im Juni und ein Heimatabend im Dezember: Hayden Chisholm hat sein Jahr als Improviser in Residence genutzt, um in Moers musikalische Akzente zu setzen. Kurz vor der anstehenden Staffelübergabe am 21. Januar, zieht der Neuseeländer ein überaus positives Fazit. "Es hat sich wirklich gelohnt: Die Möglichkeit, ein Jahr lang an einem Ort zu wirken und Musik zu machen, ist etwas Kostbares und Einmaliges auf der Welt", betonte der Saxofonist im Rückblick. Und damit der Abschied aus Moers nicht so endgültig ist, hat er für 2016 noch ein paar Konzerte mit anderen Musikern geplant, um den Moersern den guten Klang zu vermitteln. "Ich komme nächstes Jahr wieder. Es sind schon ein paar Sachen ausgemacht - zum Beispiel im Schlosstheater", verspricht Chisholm, der zurzeit in Spanien ist.

Die Moerser hat er im vergangenen Jahr auch fern ab der großen Bühne mehrfach überrascht: Als Dudelsack-Spieler mitten auf der Steinstraße, bei unangekündigten Konzerten im Rathaus. "Dort, wo die Leute eine Nummer ziehen, sitzen und darauf warten, aufgerufen zu werden, wo sie aber ganz bestimmt keine Musik erwarten", erzählt Chisholm und freut sich noch immer, dass die Idee gelungen ist. Das Rathaus sei zwar ein ungewöhnlicher Raum für ein Konzert, sagt er. Die Musik klinge in der Halle aber sehr gut. Der neuseeländische Saxofonist, Klarinettist und Komponist, dessen Markenzeichen auch der Oberton-Gesang ist, hat sich immer besondere Orte für die kleinen und großen Konzerte ausgesucht.

"In der evangelischen Stadtkirche haben wir auch heimlich zwischen den Baugerüsten Musik gemacht", erzählt er verschwörerisch. Vor allem die Zusammenarbeit mit Boris Berns (katholische Kirchengemeinde) habe ihm sehr große Freude bereitet. "Ich habe viele schöne Erlebnisse in dem Jahr als Stadtmusiker gehabt." Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm die Stunden, in denen er mit Kindern musiziert hat. "Ich war zum Beispiel an der Hilda-Heinemann-Schule zu Gast und habe Instrumente mit in den Unterricht gebracht. Die Kinder und ich haben zusammen improvisiert und Klänge erforscht." Er habe sich fast alle musikalischen Wünsche erfüllen können. Dazu hätten auch die Hauskonzerte in der Residenz an der Kleinen Allee gehört. Besonders gerne erinnert er sich an die Konzerte, die nie geplant gewesen seien: "Ich habe ganz kurzfristig eine georgische Pianistin eingeladen. Und aus diesem Zusammentreffen wird eine neue CD entstehen." Der Aufenthalt in Moers bescherte ihm aber auch ein "erstes Mal": "Ich habe vorher noch nie auf einem Weihnachtsmarkt gespielt."

"Sag' beim Abschied leise Servus" ist ein Lied, das von Peter Alexander gesungen wurde. Komponiert wurde es von Peter Kreuder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Sag' beim Abschied leise Servus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.