| 00.00 Uhr

Rheurdt
Samstag hat der Naturmarkt in Schaephuysen Premiere

Rheurdt. 25 Aussteller sind an der Tönisberger Straße dabei.

) Die Vorbereitungen für den ersten Naturmarkt in Schaephuysen laufen auf Hochtouren. "Wir haben mittlerweile 25 Aussteller für unseren ersten Naturmarkt gewinnen können", freut sich Frank Peifer-Weiß von der Interessengemeinschaft (IG) Schaephuysener Vereine, die den Markt organisiert. Kulinarisches, Dekoratives und Praktisches will der Naturmarkt den Besuchern zeigen, zugleich sollen Neuheiten den Besuch des Marktplatzes an der Tönisberger Straße in Schaephuysen interessant machen.

Für Kinder gibt es beispielsweise das gesicherte Baumklettern und ein Strohbad. "Zu den Aktionen gehört Guerilla-Gardening mit einer Samenbombenaktion", sagt Frank Peifer-Weiß. Mit Sämereien wie Kornblumen, Zinnien, Tagetes, Cosmea, Rittersporn und niedrigwachsenden Sonnenblumen gemischte Blumenerdkugeln, so groß wie Walnüsse oder kleine Äpfel, werden in öffentlichen Boden gebracht und keimen bald. "Dabei arbeiten die Kindergärten mit und werfen die Samenbomben ab."

Als Neuheit wird auf dem Naturmarkt die Tom-Tato-Pflanze angeboten. Andrea del Ben bringt die Weltneuheit mit. Dabei wachsen Tomate und Kartoffel zusammen als veredelte Nutzpflanze. Eine Urban-Gardening-Aktion bietet noch mehr: Kräuterkunde, Balkonkastenwettbewerb, gemeinschaftliches Gärtnern und Infostände zum Thema Baum. Ausgegeben werden Kürbiskerne. "Wir weil starten einen Kürbiswettbewerb. Beim nächsten Naturmarkt im Herbst wollen wir den größten Kürbis prämieren", sagt Peifer-Weiß.

Zu den weiteren Ausstellern gehören unter anderem der Buchsbaumzüchter Atrops und der Landhandel Baumanns. Praktische Tipps zum Obstbaumschnitt liefert der Fachmann Pösken. Handmade heißt es bei Artikeln , die der Stickkreis zeigt. Angeboten wird an weiteren Ständen Stoffe, Genähtes, Gefilztes und Versponnenes. Zum kulinarischen Zwischenstopp lädt Uwe Girndt mit gegrillten Schafswürstchen ein, Angela Hoyer bietet Käse und Obst, Elke Benger Produkte aus dem Hofladen. Hinzu kommt ein Weinangebot. Als Bierspezialität wird Geilings Bräu aus Saalhoff ausgeschenkt. Infostände bieten die Gemeinde Rheurdt und die Landesgartenschaustadt Kamp-Lintfort.

"In jedem Fall lohnt der Besuch", sagt Peifer-Weiß. Gleichzeitig leiste der Markt einen Beitrag zur dörflichen Vernetzung, zum Austausch der beteiligten Gruppen darüber, wie und in welcher Richtung sich Schaephuysen entwickeln kann.

Schaephuysen, Tönisberger Straße, Samstag, 16. April, 11-18 Uhr.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Samstag hat der Naturmarkt in Schaephuysen Premiere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.