| 00.00 Uhr

Moers
Schaephuysen freut sich: Die Störchin ist wieder da

Moers. Früher als sonst ist die Vogeldame mit dem Kennring "L 975 Hiddensee" eingetroffen. Seit 2013 schaut sie jährlich vorbei. Von Stefan Gilsbach

Die Bewohner von Schaephuysen sind entzückt: "Ihre" Storchendame ist wieder eingetroffen. Bereits am Montag hatte Einwohner Norbert Sievers an unsere Zeitung ein Foto gesandt. Er hatte den Vogel um 12 Uhr am Regenwasserbecken der Ortschaft gesichtet. "Einige Tage vor Weihnachten ist Störchin ,Adele' wohl wieder in Schaephuysen eingetroffen", schrieb er.

Gestern schickte Ingrid Osterloh mehrere aktuelle Fotos der Störchin, die manche auch "Luzie" nennen. Sie ist sicher, dass es sich um das Exemplar mit der Kennzeichnung "L975 Hiddensee" handelt, das seit 2013 jedes Jahr die Ortschaft besucht, meist im Januar. Offenbar möchte die Vogeldame diesmal das Weihnachtsfest mit den Schaephuysenern verbringen. Ingrid Osterloh fragt sich, woran das liegen mag: "Werden die Winter immer kürzer, oder wird der Storch immer älter, so dass er nicht mehr so lange in seinem Winterquartier bleiben möchte und sich lieber hier durchfüttern lässt? Wie dem auch sei, Schaephuysen freut sich, dass er noch lebt, denn er ist schon 13 Jahre alt, nämlich geboren 2002 auf Hiddensee und von Hand groß gezogen im Rostocker Zoo."

Von ihrem bevorzugten Laternenpfahl aus wird Luzie oder Adele bemerkt haben, dass sich am Ortsrand einiges tut, nämlich Baumaßnahmen auf der L 140 und die Renaturierung des Landwehrbaches. "Aber bisher hat der Storch sich von keinem Auto, noch von einem Menschen stören lassen, und im Regenrückhaltebecken ist er sicher", schreibt Ingrid Osterloh. "Hoffen wir, dass er lange bleibt und wieder ein bisschen zur größeren Attraktivität des gebeutelten Dorfes beiträgt."

Als die Störchin Schaephuysen zum ersten Mal besuchte, war die Begeisterung so groß, dass Bürger und Firmen sich zusammentaten und einen Pfahl mit einem künstlichen Nest errichteten. Doch erst bei ihrem letzten Besuch, Anfang 2015, nahm der Vogel diesen Ruheplatz an. Die Hoffnung, dass Luzie / Adele einen Partner findet und sich dauerhaft in Schaephuysen niederlässt, hat sich leider bislang nicht erfüllt. Trotzdem ist ihr Besuch immer eine Attraktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schaephuysen freut sich: Die Störchin ist wieder da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.