| 00.00 Uhr

Moers
Schaephuysen soll sich möglichst gut präsentieren

Moers. Die IG der Vereine bittet Einwohner um Unterstützung bei der Begehung zum Dorfwettbewerb.

In der nächsten Woche kann sich die Ortschaft Schaephuysen wieder von ihrer besten Seite zeigen. Die Kommission des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" wird dann ihre Begehung vor Ort durchführen. Aus diesem Grund bittet Ralf Thier, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Schaephuysener Vereine, die Bürger um Unterstützung. Zwar sei die Uhrzeit am frühen Nachmittag nicht arbeitnehmerfreundlich, aber die Heimatfreunde hoffen trotzdem, dass viele Menschen die Begehung begleiten und so zeigen, dass der Dorfwettbewerb der Einwohnerschaft am Herzen liegt.

Aber auch das Erscheinungsbild der Ortschaft soll einen guten Eindruck machen. "Bitte helfen Sie und auch hier, das wir unser Dorf in einem gepflegten Zustand vorzeigen", so Thier in einem Schreiben an die Anwohner. "Natürlich darf der Aufenthalt im Vorgarten oder auf der Straße auch mit Pflegearbeiten während der Begehung durch die Kommission verbunden werden." Diese Arbeiten brauchten nicht versteckt zu werden. Äußerlichkeiten seien freilich nicht alles, betont Ralf Thier: "Primär geht es uns um ein lebendiges und für die Zukunft gut aufgestelltes Dorf." Projekte wie der Naturmarkt, das "Heimspiel"-Festival und die Mitfahrerbank sollen belegen, wie engagiert die Einwohner in den vergangenen Monaten ihr Dorf wieder mit Schwung und Leben füllen konnten.

Der Besuch der Kommission ist für Dienstag, 27. Juni, von 14 bis 15.45 Uhr vorgesehen. Start wird an der Jugendbildungsstätte Michaelturm sein und im Innenhof des ehemaligen Bauernhofs Teilmanns an der Hauptstraße enden.

Die Interessengemeinschaft wird im Anschluss als ein "Dankeschön" für die Unterstützung durch die Einwohner zu einem Abschlussevent im Innenhof von Teilmans einladen (weißes Gebäude, Ecke Hauptstraße/Et Ströttsche). Dort gibt es dann ab etwa 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen und auch kühle Getränke.

Schaephuysen kann auf eine gute Bilanz bei den Dorfwettbewerb der vergangenen Jahrzehnte zurückschauen. 1978 wurde die Ortschaft Bundessieger des Wettbewerbs, der damals noch "Unser Dorf soll schöner werden" hieß". In der aktuellen Kreisausscheidung tritt Schaephuysen an gegen Louisendorf (Bedburg-Hau), Pont (Geldern), Hommersum (Goch), Grieth (Kalkar), Haffen und Mehr (beide Rees).

(s-g)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schaephuysen soll sich möglichst gut präsentieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.