| 00.00 Uhr

Moers
Schaephuysener haben schon neue Pläne

Moers. Unter anderem sind ein Herbstmarkt und die Anlage eines Wanderweges mit QR-Codes vorgesehen.

Einen positiven Rückblick auf das Erreichte und einen Ausblick auf die nächsten Aktionen gibt Ralf Thier, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Schaephuysener Vereine, in einem aktuellen Rundschreiben. Die neuen Initiativen zur Belebung des Dorfes, beispielsweise der Naturmarkt und das Musikfest "Heimspiel" seien erfolgreich gewesen und hätten für eine positive Grundstimmung in der Bevölkerung gesorgt.

Die Projektgruppe "Dorfbild" will nun am 2. August um 19 Uhr zu einem Vortrag "Gestaltung niederrheinischer Dörfer" in die Gaststätte Haever einladen. Referent ist Hubert Mersch, Geschäftsführer des Landesverbandes der Gartenbauvereine NRW.

Der Naturmarkt soll im Herbst eine Neuauflage erleben, diesmal als "Herbstmarkt". Vorgesehen als Datum ist Sonntag, 2. Oktober, 11 bis 18 Uhr, Ort wieder der Marktplatz. Wer Interesse hat, bei der Organisation oder als Aussteller mitzumachen, kann sich unter E-Mail pfeifer-weiss@t-online.de melden. Ebenfalls vorgesehen ist ein weiterer "Runder Tisch" für Gewerbetreibende am 30. August bei Bodden in Saelhuysen. Ein erstes Treffen hatte Ende Juni stattgefunden, angeregt durch die Projektgruppe "Infrastruktur". Auch das Thema "Netzwerk Wohnen" soll in den nächsten Wochen mit Leben gefüllt werden. Geplant ist die Kooperation mit dem Projekt KRAKE der Uni Rhein-Waal, bei dem es um die Zukunftsfähigkeit von kleinen Dörfern geht.

Um das Motto "Schaephuysen natürlich erleben" umsetzen zu können, sammelt die Projektgruppe "Outdoorsport" Ideen und hat bereits einige davon umgesetzt. So wurde der Zustand der Wanderwege verbessert, mehrere Stellen auf den Höhenzügen gesäubert und dank des Einsatzes des Marine-Spielmannszuges Sitzbänke erneuert. Im nächsten Schritt sollen "Sinnesliegen" platziert und ein Wanderweg mit QR-Codes eingerichtet werden, über den der Wanderer dann Infos zu Natur und Landschaft abrufen kann. Ziel ist es, Schaephuysen als ein Dorf mit besonderen Angeboten auf dem Gebiet der Naherholung zu entwickeln.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schaephuysener haben schon neue Pläne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.