| 00.00 Uhr

Generation Park
Schlager-Neuling macht den Wendler

Moers. Am 28. Oktober wird der Moerser Noel Terhorst im Generation Park bei der "Schlager Gala" auftreten. Der Schüler ist auf dem Sprung, der kommende Schlagerstar zu werden. Von Kilian Tress und Julia Schüssler

Nur wenige Minuten mit dem Moerser Noel Terhorst reichen, um herauszuhören, dass der deutsche Schlagerstar Michael Wendler sein großes Vorbild ist. "Der Wendler, der hat ein dickes Fell, so viele Menschen sind gegen ihn, aber er braucht nur zehn Sekunden auf der Bühne und hat plötzlich alle auf seiner Seite", schwärmt er vom selbst ernannten "German King of Pop".

So erfolgreich wäre Noel Terhorst auch gerne, doch steht der 23-jährige Vater einer Tochter erst am Anfang seiner Karriere und muss noch deutlich kleinere Brötchen backen. Derzeit tourt er durch Nordrhein-Westfalen. Am kommenden Wochenende ist er für die Moerser "Schlager Gala" im Generation Park gebucht. Unter dem Motto "Moers tanzt" tritt der Newcomer nacheinander mit sieben weiteren Sängern wie "Neon" auf (ab 21 Uhr, Eintritt: 9 Euro an der Abendkasse). Mike Bengel, Inhaber des "Generation", erwartet ein volles Haus. 800 Gäste passen rein.

"Wir wollen den Schlager in Moers wieder aktivieren, er gehört zum Brauchtum, zur Kultur und soll deswegen erhalten bleiben", sagt Bengel. Der Schlager sei dabei aber keinesfalls mit der Ballermann-Musik zu verwechseln: "Im Schlager haben die Damenwahl und der Discofox Vorrang. Am Ballermann wird gegrölt, hier wird getanzt." Sein Ziel: "Generationen zusammenführen."

Dabei helfen soll ihm Terhorst. "Ich bin dem Schlager verfallen", sagt der Schüler. Er wohnt derzeit in Moers und ist neben seiner Leidenschaft für die Musik dabei sein Abitur zu machen. Allmählich robbt er sich still und heimlich an die großen Auftritte.

Ins Fernsehen schaffte er es das erste Mal 2015, als er bei "Deutschland sucht den Superstar" erst als 15. ausschied. Das Lob von Dieter Bohlen "Du singst wie ein Gott" stärkt sein Selbstbewusstsein bis heute. Es folgten Singles wie "Traumpilot", dass es schon auf mehrere Schlager-Kompilationen geschafft hat (zum Beispiel "Ballermann Schlagerparty 2017"). Seine Musik sei eine Mischung zwischen Pop und Schlager, beschreibt er. Auf jeden Fall ist sie tanzbar. Terhorst hat das Talent, und mittlerweile auch das Management, dass ihn schon bald zu einem Schlagerstar machen können - eben einen neuen Wendler. Für das Jahr 2018 ist sein erstes Album geplant.

Am Samstag wird er seine Hits laut Bengel in einer gemütlichen Wohnzimmer-Atmosphäre präsentieren: "Man ist so nah dran, dass man die Schweißperlen auf der Stirn sehen kann." Passend zum heimischen Ambiente gibt es einen viertel Liter Bier zum "fairen" Preis von 2,50 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Generation Park: Schlager-Neuling macht den Wendler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.