| 00.00 Uhr

Moers
Schlosstheater: Liederabend mit Dieter

Moers: Schlosstheater: Liederabend mit Dieter
Das ist die Band: Jan Lammert am Piano, Marissa Möller, Patrick Dollas und Matthias Heße. Gemeinsam singt und spielt sich das Quartett durch seine Lieblingslieder. Das Publikum scheint sich darauf zu freuen. Matthias Heße: "Der Vorverkauf läuft sehr gut." FOTO: Klaus Dieker
Moers. Das Ensemble des Moerser Theaters hat Lust, zusammen Musik zu machen. Und lässt das Publikum daran teilhaben. Die Schauspieler haben einen Abend mit ihren Lieblingsliedern entwickelt. Titel: "Dieter hört die Signale". Von Anja Katzke

Wenn Marissa Möller, Patrick Dollas und Matthias Heße zusammen sind, dann ist die Musik im Spiel. Am nächsten Mittwoch, 26. Oktober, bringen sie im Schloss ihre gemeinsame Leidenschaft auf die Bühne: "Dieter hört die Signale" ist der Titel eines Liederabends, den sie zusammen mit dem Pianisten Jan Lammert entwickelt haben. Dabei schrecken die Vier nicht vor den größten Hits zurück, wie Dramaturgin Annika Stadler bei der Vorstellung der anstehenden Premiere betonte: Songs von Amy Winehouse, Jermaine Jackson und Pia Zadora stehen genauso auf der Programmliste wie von Johnny Cash, Heinz Rudolf Kunze und Frédéric Chopin.

"Wir haben in verschiedenen Produktionen einfach gemerkt, dass in unserem Ensemble ein großes musikalischen Potenzial steckt", sagt Annika Stadler. "Und als die Entscheidung anstand, was wir in dieser Spielzeit auf die Bühne bringen, war uns allen klar, dass wir zusammen Musik machen wollen", betont Matthias Heße. Die Schauspieler haben in Bands gespielt und gesungen, Marissa Möller ist ausgebildete Sängerin. Die Drei sind mehr als zufrieden mit dem Programm, das sie gestemmt haben: "Wir spielen ausschließlich unsere Lieblingslieder - was den Abend auch so unterschiedlich machen wird", erzählen die Schauspieler. Marissa Möller hat Musik aus Jazz und Blues beigesteuert und Matthias Heße Songs von Paul Simon und von den "Pogues". Patrick Dollas hat der Titelabfolge Musik von Bands wie zum Beispiel "Kante", "Tocotronics" und "Die Sterne" hinzugefügt. "Jeder hat zehn Titel mitgebracht. Wir zitieren uns sozusagen durch die Musikgeschichte", erzählt Marissa Möller. Die musikalische Leitung hat Jan Lammert übernommen, der mit seinem Bruder Jens Lammert und Felix Hecker in diesem Frühjahr das "Mojazz-Projekt" erfolgreich auf den Weg gebracht hat, aber auch am Jungen StM schon als Musiker mitgewirkt hatte, beispielsweise in der Inszenierung "Im Westen nichts Neues". "Wir haben dann drei Wochen im Studio miteinander verbracht und ausprobiert, was wir aus den verschiedenen Songs machen können", erzählt Dramaturgin Annika Stadler. Am Ende wurden insgesamt 20 Lieder in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht. Der Abend soll ein Konzert sein. Er hat zwar einen szenischen Rahmen, erzählt aber keine zusammenhängende Geschichte. "Die Dramaturgie des Abends ist musikalisch. Die großen Themen wie Liebe und Tod kommen ja schon in den Liedern vor", erklärt Matthias Heße. Warum der Abend aber ausgerechnet "Dieter hört die Signale" übertitelt ist, das will das Quartett noch geheim halten: "Die Leute werden im Laufe des Abends eine immer andere und neue Vorstellung von Dieter bekommen." Besonderer Clou fürs Publikum: Einige werden die Gelegenheit haben, vom Backstage-Bereich das Konzert miterleben können. Im Schloss ist im hinteren Teil der Bühne ein Sitzbereich eingerichtet. Und wie im Konzert dürfen die Zuhörer auch ihre Getränke in den Konzertsaal mitnehmen.

Die Premiere ist am Mittwoch, 26. Oktober, 19.30 Uhr, Schlosstheater Moers. Weitere Aufführungen sind am 28. Oktober sowie am 18., 24. und 26. November, jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es unter Telefon 02841 8834110 und im Internet unter www.schlosstheater-moers.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schlosstheater: Liederabend mit Dieter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.