| 00.00 Uhr

Moers
Schmerztherapie-Praxis öffnet in Moers

Moers: Schmerztherapie-Praxis öffnet in Moers
Birgit Neumann bietet in ihrer Praxis auch ungewöhnliche Methoden zur Schmerzlinderung an. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Das Angebot von Chirurgin Birgit Neumann ist einmalig in der Stadt, muss aber privat bezahlt werden. Von Lena Goerres

Mit einem neuartigen Konzept von Schmerztherapie und Integrativer Medizin, hat Birgit Neumann, Fachärztin für Chirurgie und Schmerztherapeutin, jetzt ihre Praxis am Neuen Wall 24-30 eröffnet. Auf 160 Quadratmetern sollen in Zukunft Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit akuten und chronischen Beschwerden behandelt werden.

Neuartig ist das Konzept, da es bisher in Moers keine Praxis für Schmerztherapie gibt. "Der Bedarf an Schmerztherapien ist bei den Patienten sehr hoch, doch gibt es keine derartigen Praxen in der Nähe. Auch für Kinder und Jugendliche wird die Schmerztherapie nur sehr selten angeboten", erklärt Neumann.

Genau das möchte die erfahrene Ärztin in ihrer Praxis ändern. Seit 15 Jahren ist Neumann in der Chirurgie tätig, hat als Notärztin gearbeitet und übernimmt an Wochenenden hausärztliche Notdienste. "Ich habe in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen der Medizin gearbeitet und doch wird man immer wieder auf eine Fachrichtung zurückgeführt. Ich möchte in der Praxis all das anbieten, was ich gelernt habe", berichtet die Ärztin. Unterstützt wird sie von zwei Krankenschwestern, die Erfahrungen mit der Patientenversorgung haben.

Die Behandlungsschwerpunkte liegen bei der Lasertherapie, Neuraltherapie, Ohrakupunktur und Stoßwellentherapie. Auch Infusionen und Medikamententherapien, sowie alternative Behandlungsformen wie Fußreflexzonentherapien und Entspannungsverfahren werden angeboten. Neumann erklärt, dass die normale Medizin gerade bei Patienten mit chronischen Beschwerden schnell an ihre Grenzen stößt. "Da ist man mit Spritzen, Medikamenten und Physiotherapie schnell am Ende seiner Möglichkeiten." Auch werde aus Mangel an Zeit nicht ausreichend auf die Schmerzen der Patienten eingegangen. "Hier ist es anders, ich freue mich über jeden, der kommt", erklärt Neumann. Das Erstgespräch werde zwischen 45 und 60 Minuten dauern. "Der Patient soll in Ruhe erklären, was er für Beschwerden hat und was bisher unternommen wurde. Dann erfolgt eine erste Bestandsaufnahme, eine komplette Untersuchung. Erst dann wird ein Behandlungskonzept erarbeitet", erzählt die Ärztin. Einen Haken gibt es jedoch, der Besuch in der Praxis ist nur auf Privatbasis möglich. "Es ist traurig, politisch aber nicht anders möglich", erklärt Neumann.

Mehr Infos unters www.Schmerztherapie-moers.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schmerztherapie-Praxis öffnet in Moers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.