| 00.00 Uhr

Moers
Schüler nehmen Gebäude unter die "Klima-Lupe"

Moers. Dass ihre Schule ein großer Betrieb ist, haben die Sechstklässler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule gewusst: Weit mehr als 1000 Personen sind täglich dort beschäftigt. Dadurch wird viel Strom, Wasser und Heizenergie benötigt. Und auch einiges an Abfällen verlässt das Gelände der Schule. Doch wie viel ist das eigentlich an einer Schule? Und was kostet das - gesamt und pro Schüler? Wie wird das produziert und wie viel Kohlendioxid gerät dabei in die Atmosphäre? Diese Fragen haben die 150 Schüler der sechsten Jahrgangsstufe gemeinsam mit ihren Lehrern beim Klimatag untersucht.

Sie haben die Schule als eigenen Betrieb im Rahmen des städtischen Klimaschutzprojektes "KliMo" unter die Lupe genommen. Das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt Moers hat das Projekt mit Unterstützung der Berater des ecoteam NRW im Jahr 2013 gestartet. Bei der Bestandsaufnahme sind für die Schüler und Lehrer überraschende Einsichten deutlich geworden: "Wir leben auf zu großem Fuß, was unsere Öko-Bilanz angeht. Auch hier in unserer Schule", sagt Fachlehrer Hubert Andreas Engels.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schüler nehmen Gebäude unter die "Klima-Lupe"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.