| 00.00 Uhr

Moers
Schwafheimer Waldfest lockt Besucher

Moers: Schwafheimer Waldfest lockt Besucher
Die Besucher des Schwafheimer Waldfestes wollen einen schönen Tag verbringen und genießen die lauschige Atmosphäre. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Das traditionsreiche Open-Air-Fest lädt seit 52 Jahren zu Musik auf den Bolzplatz ein. Gestern unterhielten vier Chöre aus der Grafenstadt das Publikum, am Samstag sorgten drei junge Bands für gute Laune. Von Jutta Langhoff

Ein Stadtteilfest von Bürgern für Bürger, das bereits seit 52 Jahren regelmäßig stattfindet, gibt es nicht oft. Das Schwafheimer Waldfest ist so eine Seltenheit. An diesem Wochenende war es wieder soweit. Bei sommerlichen Temperaturen kamen Samstag und Sonntag gut 700 Besucher zu dem traditionsreichen Open-Air-Fest auf den Bolzplatz an der Dorfstraße. Dabei gab es am Samstag eine fetzige Fete mit Live-Musik für Jung und Alt und am Sonntag ein eher von den älteren Jahrgängen besuchtes großes Chorkonzert mit vier verschiedenen Chören aus der Region. Dabei waren der Schwafheimer Frauenchor, der MGV "Frohsinn Moers", der Knappenchor Rheinland und natürlich der in Schwafheim ansässige Männergesangverein "Teutonia".

Letzterer hatte das Fest vor 52 Jahren ins Leben gerufen und war bis vor zwei Jahren auch noch mit den Schwafheimer Sängerinnen gemeinsam für dessen Planung und Organisation verantwortlich. Doch dann sah man sich aus Altersgründen dazu nicht mehr alleine in der Lage und bat die beiden Sportvereine TV und SV Schwafheim um Unterstützung. Eine Bitte, der dort gerne entsprochen wurde, zumal die beiden Vereine bereits seit acht Jahren gemeinsam die ebenfalls traditionsreiche Schwafheimer Kirmes veranstalten. Einige Aufgaben blieben jedoch bei den ursprünglichen Veranstaltern. So kümmert sich der Teutonia-Vorsitzende Rolf Göbbels weiterhin um die Kontakte zu den sonntags auftretenden Chören, und die singenden Schwafheimer Damen sorgen dafür, dass die Besucher nach dem sonntäglichen Chorkonzert mit leckeren, selbst gebackenen Kuchen und Torten verwöhnt werden.

Neu ist dagegen die Gestaltung der Open-Air-Fete am Samstag. Nachdem all die Jahre zuvor dabei nur jeweils eine Band auftrat, waren es diesmal gleich drei. Den Auftakt machte die junge Moerser Band "Rockameier" mit schwungvollem Rockabilly-Sound, gefolgt von der ebenfalls aus Moers stammenden Cover-Rock-Band "Holodeck".

"Mit diesen beiden Bands hoffen wir, vor allem jugendliche Besucher auf unser Waldfest zu locken", erklärte Carsten Kendziorra, Mitglied des Planungsteams am Samstagnachmittag. Als weitere erstmalige "Werbemaßnahme" zahlten alle Gäste, die am Samstag zwischen 16 und 19 Uhr kamen, zwar den offiziellen Eintrittspreis von sechs Euro, konnten davon aber fünf Euro als Wertmarken an den verschiedenen Getränke- und Essständen einlösen.

Den restlichen musikalischen Verlauf des Abends gestaltete dann von 20.15 bis 23.30 Uhr die nicht nur in Schwafheim beliebte Band "Claudia & Friends" mit neuen und alten, tanzbaren Coversongs aus den 1960er Jahren bis heute.

Die Fete endete schließlich gut anderthalb Stunden später in geselliger Einmütigkeit. Der folgende Sonntag begann um elf Uhr mit den Auftritten der vier Chöre und ging dann gegen 13.30 Uhr in den traditionellen endenden Schwafheimer Nachbarschaftsfrühschoppen über.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schwafheimer Waldfest lockt Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.