| 13.21 Uhr

Kamp-Lintfort
Schweinetransporter auf Autobahn umgekippt

Im Autobahnkreuz Kamp-Lintfort ist am Samstagvormittag ein Schweinetransporter mit rund 200 Tieren verunglückt. Die Fahrbahn musste bis in die Abendstunden gesperrt werden.

Der Fahrer des LKW, ein 49-jähriger Ungar, wollte von der A 57 auf die A 42 in Richtung Dortmund wechseln. Weil er zu schnell fuhr, kippte der Lastwagen um und blieb auf der Seite liegen. Zahlreiche Schweine wurden herausgeschleudert und liefen auf die Fahrbahn.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Er war eingeklemmt und konnte erst nach zwei Stunden aus dem Führerhaus befreit werden. Sein 23-jähriger Beifahrer und eine 25-jährige Autofahrerin auf der Gegenspur, die einem Schwein ausweichen musste, wurden ebenfalls nur leicht verletzt.

Einige der verletzten Schweine mussten noch auf der Autobahn getötet werden. Die übrigen Tiere wurden umgeladen und zu einer Sammelstelle nach Sonsbeck gebracht. Der Sachschaden liegt nach Schätzungen der Polizei im sechsstelligen Bereich.

(ots/jco)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Schweinetransporter auf Autobahn umgekippt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.