| 14.27 Uhr

Moers
Schwerer Unfall: 30-Jähriger flüchtet

Moers: Schwerer Unfall: 30-Jähriger flüchtet
Die LKW-Unfallserie reißt nicht ab. FOTO: rpo/Vassilios Katsogridakis
Ein Wunder, dass die junge Fahrerin, eine 19-jährige Rheinbergerin,­ den Frontalzusammenstoß am Samstagabend gegen 23.50 Uhr auf der Rheinberger Straße (L137) überlebt hat.

Etwa 150 Meter hinter der Einmündung in die Alte Landstraße, unweit der Moerser Diskothek "Aratta”, waren der Golf eines 30-jährigen Mannes ohne festen Wohnsitz und das Auto der 19-Jährigen frontal miteinander kollidiert. Der 30-Jährige hatte den Unfall verursacht.

 Er flüchtete ­ selbst schwer verletzt ­ zu Fuß.  Die Polizei fahndete nach ihm, unter anderem mit einem Hubschrauber, und griff ihn etwa eineinhalb Stunden nach dem Unfall in Rheinberg auf. Er hatte keinen Führerschein dafür Medikamente eingenommen. Zudem lag gegen ihn ein Haftbefehl von

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schwerer Unfall: 30-Jähriger flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.