| 00.00 Uhr

Serie - Die schönsten Radrouten
Sechs Schritte zum geflickten Schlauch

Fahrradschlauch flicken - so geht's
Fahrradschlauch flicken - so geht's FOTO: Dieker, Klaus (kdi)
Moers. Einen Fahrradschlauch zu reparieren, stellt viele Radfahrer immer noch vor eine Herausforderung. Patrik Schwarz vom Fahrradcenter Tendick in Neukirchen-Vluyn zeigt uns, wie diese Aufgabe in sechs Schritten zu bewältigen ist, Von Markus Plüm

Niederrhein Das schöne Wetter der vergangenen Tage hat wieder viele Radfahrer auf die Straßen und Radwanderwege der Region gelockt. Doch nicht immer geht auf einer Radtour alles glatt, die Gefahr eines platten Reifens schwebt nämlich wie ein Damoklesschwert über jedem Radler.

Doch viele wissen gar nicht so recht, wie man das Loch im Schlauch wieder geflickt bekommt. Unsere Redaktion hat sich daher im Fahrradcenter Tendick in Neukirchen-Vluyn umgehört, was in einem solchen Fall zu tun ist. Mitarbeiter Patrik Schwarz zeigt in sechs einfachen Schritten, wie man mit einem Flickset schnell wieder auf der Straße ist.

Schritt 1: Schlauch freilegen

Zunächst muss der defekte Schlauch freigelegt werden. Dafür muss der Mantel von der Felge entfernt werden. Dazu setzt man einen Montierhebel an einer Stelle der Felge an und versucht, unter den Mantel zu gelangen. Anschließend kann man den Montierhebel an der Felge entlang herumführen und so den Mantel abstreifen. Anschließend kann man den Schlauch von der Felge nehmen und mit Hilfe von Wasser oder ein wenig Spucke die undichte Stelle ausmachen.

Wichtig: Keine spitzen Gegenstände wie Schraubendreher oder Messer als Hebel verwenden, da man dadurch den Schlauch nur noch mehr beschädigen würde.

Schritt 2: Schlauch anrauen

In jedem gängigen Flickset ist ein kleines Stück Schleifpapier enthalten. Mit diesem raut man den Schlauch an der undichten Stelle vorsichtig an. Dadurch wird gewährleistet, dass hinterher Kleber und Flicken besser haften können.

Sollte das Flickset kein Schleifpapier enthalten, eignet sich auch feinkörniges Schleifpapier aus dem Baumarkt. Zu beachten ist allerdings, dass man das Schleifpapier nicht allzu intensiv zur Anwendung bringt, weil ansonsten der Fahrradschlauch weitere Schäden nehmen könnte.

Schritt 3: Kleber auftragen

Nachdem man die Schleifrückstände vorsichtig weggepustet hat, kann der im Set beiliegende Kleber rund um die Reparaturstelle aufgetragen werden. Dabei kann man ruhig großzügig vorgehen, es sollte hinterher ausreichend Kleber rund um das Loch vorhanden sein. Der gesamte Tubeninhalt ist allerdings in den meisten Fällen nicht von Nöten.

Wichtig: Es darf ausschließlich der Kleber aus einem Flickset verwendet werden. Sonstige Haushalts- oder Montagekleber eignen sich nicht, da sie das Gummi des Fahrradschlauches angreifen und somit früher oder später wieder neue Undichtigkeiten auftreten würden.

Schritt 4: Kleber verstreichen

Den aufgetragenen Kleber nun mit der gummierten Rückseite des im Flickset enthaltenen Schleifpapiers großflächig rund um die Reparaturstelle verstreichen, um letztendlich die Größe des Flickens zu erreichen. Dieser Vorgang sollte ungefähr fünf Mal wiederholt werden. Dadurch trocknet die Klebeflüssigkeit am Schlauch an und kann so ihre vollständige Haftfähigkeit entwickeln.

Schritt 5: Alufolie abziehen

Wenn gewünscht, kann man den Kleber nach dem Verstreichen noch ein paar Minuten trocknen lassen. Währenddessen kann man schon einmal den Flicken vorbereiten. Dazu muss einfach nur die Aluminiumfolie vom Flicken gezogen werden.

Schritt 6: Flicken andrücken

Nun kann man den Flicken auf die vorbereitete Reparaturstelle geklebt werden. Um eine spätere Dichtigkeit des Fahrradschlauchs sicherstellen zu können, muss der Flicken kräftig angedrückt werden. Zusätzlich sollte man mit einem kleinen Holzblock oder anderweitig festem Material über den Flicken streichen, damit sich der darunter befindliche Kleber noch einmal richtig verteilen kann.

Diese sechs Schritte führen in den allermeisten Fällen dazu, dass der geflickte Fahrradschlauch weiterhin verwendet werden kann. Trotzdem sagt Patrik Schwarz: "Eine hundertprozentige Sicherheit kann ein Flicken nicht liefern. Wenn man also auf Nummer Sicher gehen möchte, empfiehlt es sich durchaus, bei nächster Gelegenheit einen komplett neuen Schlauch zu verbauen."

Damit sollte dann einer ausgiebigen Radtour auch nichts mehr im Weg stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie - Die schönsten Radrouten: Sechs Schritte zum geflickten Schlauch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.