| 00.00 Uhr

Moers/Krefeld
Segelflieger besuchen den bayerischen Norden

Moers/Krefeld. Bad Neustadt an der Saale ist in diesem Jahr für zwei Wochen das Ziel der Krefelder Segel- und Ultraleichtflugpiloten.

Regelmäßig führt der Verein für Segelflug Krefeld (VfS Krefeld) in den Sommerferien für seine Mitglieder nebst Familien ein Vereinsfluglager durch. Nachdem im vergangenen Jahr eine kleinere Gruppe den Flugplatz Bad Neustadt an der Saale erkundet und seine Infrastruktur für optimal befunden hatte, war klar, dass es in diesem Jahr in den bayerischen Norden gehen sollte. Rund 30 Piloten nebst Anhang machten sich daher mit zehn Segelflugzeugen und dem Vereins-Ultraleichtflugzeug in den ersten zwei Ferienwochen dorthin auf den Weg. Sozusagen mit "Sack und Pack" ausgestattet wurde der gesamte Flugbetrieb kurzerhand für diese zwei Wochen an die Ostseite der Rhön verlegt. Ziel war es, neben einem erholsamen Vereinsurlaub unter Freunden, die guten Bedingungen für ausgedehnte Streckenflüge zu nutzen und die Flugschülern in ihrer Flugausbildung ein gutes Stück voranzubringen. Zahlreiche Streckenflüge von bis zu über 800 Kilometern Länge konnten Streckenflugpiloten genießen. Besonders Anfang der zweiten Wochen führten diese Streckenflüge bis über schwäbischen Alb an die Donau, zum Bayerischen Wald, entlang der tschechischen Grenze, ins Erzgebirge, über den Thüringer Wald, den Main und natürlich die Rhön. Viele reizvolle Blicke konnten die Piloten über den wechselnden Landschaften in zum Teil hervorragender Thermik förmlich "aufsaugen", bevor sie nach bis zu zehn Stunden Flugzeit, ohne Motor und nur durch Sonnenenergie angetrieben, nach Bad Neustadt zurückkehrten.

Wer selbst das Segel- und/oder Ultraleichtfliegen erlernen und die Welt von oben erleben möchte, für den ist jederzeit der Weg in die Luft im VfS Krefeld offen. Gerade jetzt ist aus organisatorischen Gründen für den Beginn einer Flugausbildung ein idealer Zeitpunkt. Informationen zur Flugausbildung, die schon ab 14 Jahren oder auch noch im Rentenalter möglich ist, oder zum Vereinsleben gibt's samstags von 14 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr am Flugplatz Krefeld-Egelsberg in Krefeld-Traar. Telefonisch geben Ansgar Heitkamp unter der Nummer 02151/565494) und Thomas Wiehle (02845/4223 bzw. 0151/18858135) vorab gerne Auskunft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers/Krefeld: Segelflieger besuchen den bayerischen Norden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.