| 00.00 Uhr

Moers
Seit 40 Jahren Botschafterin der Mode

Moers. Die Kunden des Maß-Ateliers Di Francesco Marchionna kommen vom gesamten Niederrhein. Von Hedi Meinecke

Sie gilt als Power-Frau, bewies Mut und gründete ein eigenes Unternehmen. Jetzt blickt das Maß-Atelier Di Francesco Marchionna auf vier Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit zurück. Fast auf den Tag genau vor 40 Jahren, im September 1975, eröffnete die Sizilianerin Sebastiana Marchionna an der Lotharstraße ihre erste Werkstatt. Lange schon aber "residiert" sie in der Moerser City im "Haus am Park" in einem modern gestalteten Atelier - und genießt als Botschafterin der Mode weit über die Landesgrenzen hinaus großes Ansehen. Sie gehört zu den Besten im Innungsverband des Damen- und Herrenschneiderhandwerks des Kreises Wesel. Zahlreiche Auszeichnungen bei fachlichen Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene sind ein Beweis mehr für ihre Kunst.

Drei Schneiderinnen und zwei Lehrlinge gehören zurzeit zum Team der Italienerin. "Die Ausbildung der jungen Leute und der Umgang mit ihnen macht mir sehr viel Freude", sagt sie, "denn diejenigen, die zu mir kommen, sind hochmotiviert und leisten ausgezeichnete Arbeit." Sie bilde bewusst junge Menschen verschiedener Nationalitäten aus, um unterschiedliche Kulturen über das Handwerk zusammen zu führen. Die gesellschaftliche Integration ausländischer Mitarbeiter verlaufe wesentlich über die Ausbildung im Beruf. "Das habe ich am eigenen Leibe erfahren, als ich - kaum der Schule entwachsen - vor Jahrzehnten nach Deutschland kam." Sie habe aus der positiven Erfahrung ihr Lebenswerk aufgebaut.

"Meine Mitarbeiterinnen teilen mit mir die Leidenschaft für den Beruf", davon ist die Signora überzeugt. Das sei auch unabdingbar, "denn italienische Mode nach Maß wird bei uns professionell gefertigt." Jedes Teil, das das Atelier verlasse, sei ein Unikat. Darauf verweist die Meisterin nicht ohne Stolz. "Meine Kundinnen wissen das zu schätzen." Sie kommen vom gesamten Niederrhein, aus den benachbarten Großstädten, aus Düsseldorf, aus Krefeld. Die Damen kommen mit bestimmten Vorstellungen ins Atelier, "und zusammen überlegen wir dann, wie wir die Wünsche umsetzen können." Die edlen Stoffe für ihre Kollektionen kauft sie in den Mode-Städten Mailand und Como. Außerdem hat sie sich ein Netz von Verbindungen zu Firmen in Frankreich und Österreich aufgebaut. Für die Zeitschrift "Elegance" kreiert sie zum Auftakt jeder neuen Saison Modelle, die dann in dem Mode-Journal vorgestellt werden, und wirbt auf diese Weise für sich und ihr Atelier.

Dort entsteht aber nicht nur Mode nach Maß und Maßkonfektion. Die Chefin berät ebenso in Farb- und Stilfragen. Ihr geübter Blick erkennt auf Anhieb den Frühlings-, Sommer- oder Herbsttyp. "Das ist für die Auswahl der Stoffe unerlässlich", so Signora Marchionna. Die heute 62-Jährige ist aber nicht nur mit Leib und Seele Schneidermeisterin, zusammen mit ihrem italienischen Mann, der hier Jahrzehnte als Kraftfahrzeugmeister sein Brot verdient hat, hat sie sich stets für die Belange ihrer Landsleute eingesetzt. "Hier ist unser Zuhause", sagt sie, "und wir sind hier glücklich."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Seit 40 Jahren Botschafterin der Mode


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.