| 00.00 Uhr

Moers
Sicher zur Schule dank Zebrastreifen

Moers: Sicher zur Schule dank Zebrastreifen
Nadine Beinemann (Stadt), Bezirksbeamter Michael Danek und Schulleiterin Andrea Bramkamp-Warmer (v. l.) begutachten den neuen Zebrastreifen.
Moers. "Schön, dass es noch zu Schulbeginn geklappt hat", sagt Hauptkommissar Michael Danek. Die Freude des Bezirksbeamten über einen neuen Zebrastreifen an der Grundschule Eick-West teilen viele Schüler und Schulleiterin Andrea Bramkamp-Warmer. "Gut sind auch die neuen Straßenlaternen auf beiden Seiten. Das erhöht die Sicherheit vor allem in den dunklen Monaten enorm."

Die Stadt Moers hatte zuvor intensiv die Verkehrssituation beobachtet und ausgewertet. Ein Ergebnis: "Die Straße wird an vielen Stellen wild gequert. Eine Schulwegsicherung ist die logische Konsequenz", erläutert Nadine Beinemann, Leiterin des städtischen Fachdienstes Verkehr/Straße. Die Anregung dazu kam aus dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt. Autofahrer müssen sich sicher noch an die neue Regelung gewöhnen. Langsam an den Zebrastreifen heranfahren und anhalten, wenn jemand erkennbar über die Straße gehen möchte, dann bekommt man kein 80 Euro-Bußgeld und keinen Punkt in Flensburg aufgebrummt. Und die Kinder kommen sicherer zur Schule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Sicher zur Schule dank Zebrastreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.