| 00.00 Uhr

Moers
Siebtes Fußballcamp von Jugendamt und Klartext

Moers: Siebtes Fußballcamp von Jugendamt und Klartext
Im Fußballcamp mit Kindern auf dem Sportplatz Meerbeck trainieren Stefan Emmerling und sein Sohn John die Jungen. FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Diese Woche trainieren 30 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren auf dem Sportplatz in Meerbeck. Sie nehmen am Moerser Fußballcamp des Vereins Klartext für Kinder und des Jugendamts teil. Manche der Jungen und Mädchen sind schon zum zweiten oder dritten Mal dabei, seit dem vergangenen Jahr machen auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei diesem besonderen Ferienprogramm mit.

"Schmeiß' Jungs einen Fußball hin, und sie sind glücklich", sagt Ute Meister vom Sozialraumteam Ost des Jugendamts. Und die Kleinen und die Großen, die in zwei Gruppen bei Trainern um den ehemaligen MSV-Spieler Torsten Wohlert ihre Fußballkünste schulen, mögen das Angebot. "Es macht viel Spaß", sagt ein Teilnehmer, der von Ex-MSV-Spieler Stefan Emmerling trainiert wird. "Der Trainer ist gut." Alle sind sich einig: Fußball verbindet.

Heute ist Familiennachmittag, deshalb dürfen die Familien und Freunde der Teilnehmer mittrainieren. Morgen geht es nach Gelsenkirchen, um die Arena auf Schalke zu besichtigen. Am Freitag wird ein Abschlussturnier veranstaltet, bevor das Fußballcamp bei einem gemeinsamen Grillen ausklingt.

Michael Passon, Geschäftsführer von Klartext für Kinder, spricht von einem starken Netz aus eingespielten Organisationen. Mittlerweile seien nur noch ein paar Anrufe nötig, um das Fußballcamp zu organisieren. Das Mittagessen stellt das St.-Josef-Krankenhaus den Kindern kostenfrei zur Verfügung.

Wenn ein Kind mit Fußball spielen will, sich die Vereinsmitgliedschaft oder die Fußballschuhe aber nicht leisten kann, unterstütze der Verein das Kind finanziell, sagt Passon. "Von Hartz IV kann keine Alleinerziehende leben", erklärt er. Sein Verein erhält im Jahr etwa 150.000 Euro Spenden. Damit werden solche Dinge wie das Fußballcamp oder der Vereinsbeitrag finanziert, für die es keine öffentlichen Gelder gibt, die aber armen Kindern helfen.

(all)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Siebtes Fußballcamp von Jugendamt und Klartext


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.