| 00.00 Uhr

Moers
Sitzung stimmt auf Nelkensamstagszug ein

Moers. Zusammen mit dem Elferrat der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien feierten das diesjährige Prinzenpaar und Narren aus Moers die "fünfte Jahreszeit" bei der Gala-Sitzung im Pfarrzentrum. Von Philipp Kluge

Wilfried Schönherr ist Schuldirektor an der Realschule an der Fleuth in Geldern. Doch wenn für die Narren der Karneval beginnt, darf Schönherr in Moers-Hochstraß nicht fehlen. Denn er ist der Präsident des Elferrates St. Marien und sorgte am Samstag für Stimmung bei der Gala-Sitzung der katholischen Pfarrgemeinde. Zusammen mit seiner Ehefrau Ursula spielte er ein gestresstes Ehepaar, das über seine Beziehungsprobleme sprach und die anwesenden Narren im Pfarrzentrum zum Lachen brachte.

Gemeinsam mit dem Prinzenpaar des Kulturausschusses Grafschafter Karneval, Prinz Johann I. und Prinzessin Gisela II., wurde bei der Gala- Sitzung gesungen, gelacht und geschunkelt. Die drei Garden, die Tanzmäuse, die Mariechen und die St. Marienarde, übernahmen den tänzerischen Teil im Programm. Die Moerser Stadtgarde Blau-Weiß und der Prinzenmusikzug Blau-Weiß Asberg begleiteten das Prinzenpaar und spielten beim Einzug des Paares. Vor der Pause bekamen die zehn Ehrenmitglieder den diesjährigen Sessionsorden, darunter der Pfarrer der Gemeinde St. Martinus, Peter Boßmann.

Zur Dekoration gehörten neben den grün-weißen Verzierungen auch kleine Tannenbäume auf der Bühne und auf dem Elferratstisch. Denn das Motto der diesjährigen Gala-Sitzung war: "Ja ist es denn wahr, man glaubt es kaum; Karneval mit Tannenbaum". "Wir feiern in diesem Jahr so früh wie kaum einmal zuvor Karneval, so dass wir alle noch in Weihnachtsstimmung sind", sagt der Präsident Schönherr.

Auch die verkleideten Narren passten sich dem Motto an. Neben den üblichen Verkleidungen wie Polizist, Cowboy oder Clown, gab es auch ein Rentier oder sogar einen menschlichen Tannenbaum zu sehen. Der lange Samstagabend stimmte die Anwesenden auf den bevorstehenden Nelkensamstagszug ein. Dieses Jahr wird der Elferrat St.-Marien einen zweiten Wagen für die Ehrenmitglieder zur Verfügung haben. Die Vorfreude war nicht nur beim Publikum im Pfarrzentrum zu spüren, das bei jedem Lied mitsang und auch Polonaise durch den Saal lief, sondern auch beim Präsidenten.

Dennoch sieht Wilfried Schönherr auch die Schattenseiten des Karnevals: Er ärgert sich über alkoholisierte Jecken, die die Süßigkeiten sogar auf den Wagen zurückwerfen. "Ich bin vor ein paar Jahren von einer Glasflasche am Kopf getroffen worden", erzählt Schönherr. Glücklicherweise hatte er eine dicke Mütze aufgehabt und trug keine Platzwunde davon. Doch die Karnevalsstimmung ließ er sich davon nicht nehmen und hat mit den anderen Narren am Samstagabend bis in die Nacht gefeiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Sitzung stimmt auf Nelkensamstagszug ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.